Scania R650 mit Prince-Airbrush

Supertruck im lila Regen

supertruck, airbrush, purple rain, prince, scania Foto: Felix Jacoby 16 Bilder

Der legendäre Musiker Prince lebte für Außergewöhnlichkeit und künstlerische Exzellenz. Diese Werte symbolisiert auch ein einzigartiger Lastzug, der ihm ein prächtiges Denkmal setzt.

Da habe ich mich so darauf gefreut, diesen Scania erstmals zu sehen. Endlich ist es auf einem schweizerischen Speditionshof so weit. Aber jetzt steht ein junger Chauffeur neben mir und reklamiert, dass so viel Luxus nun einfach viel zu viel sei! Ich schaue ihn fassungslos an. Wie fad wäre die Welt, wenn es nicht immer wieder Menschen gäbe, die sich ihre Träume jenseits der puren Vernunft verwirklichen würden. Herrschaften, man muss doch auch mal gönnen können!

Scania R650 als Basis für den Supertruck

supertruck, airbrush, purple rain, prince, scania Foto: Felix Jacoby
Lukas von Wartburg wollte etwas ganz Einzigartiges auf die Räder stellen – es ist ihm voll gelungen. Die Hecktüren sind sogar auch von innen lackiert.

Lukas von Wartburg ist leidenschaftlicher Fernfahrer, früher angestellt, heute als Transportunternehmer mit kleiner, aber feiner Flotte. Der Heimatstandort ist Gelfingen im Kanton Luzern. Er selbst fährt mit einem älteren, aber top gepflegten Scania mit Anhänger in den Farben seines Auftraggebers. Den neuen Thermozug bekommt sein Fahrer Adrian Eiholzer anvertraut. Ihm selbst ging es mehr um das Vergnügen, etwas Einzigartiges erst zu erdenken und dann zu verwirklichen. Das Ergebnis ist von beeindruckender Perfektion.

Basis ist ein Scania R650 mit zwillingsbereifter Bogieachse, auf hartnäckig vorgetragenen Wunsch als Handschalter geliefert. Damit lassen sich die Auspuffklänge des V8 exakter komponieren und das Fahrgefühl wird uriger, wenn man die Kraft noch mit Hirn und Arm dosiert. Weder wurde das große S-Fahrerhaus noch der stärkste Motor gewählt, aber auch diese Modellvariation inklusive der außergewöhnlichen Achskonfiguration beweist Stilgefühl. Anfang 2019 ausgeliefert, legten zunächst die Spezialisten des niederländischen Trucktuners Steve’s Place aus Noordwijkerhout Hand an die noch pechschwarze Sattelzugmaschine. Diese Werkstatt hat dem Dreiachser ein in Handarbeit geformtes Blechkleid verpasst, das auch den Rahmen elegant verhüllt.

supertruck, airbrush, purple rain, prince, scania Foto: Felix Jacoby
Die prächtigen Räder sind mit ihrer Eloxierung und anschließender Versiegelung durch Mattlack einzigartig geworden.

Verborgene Tanks, passende Staukisten und ein Rammschutz von Trux schaffen markante Formen; Letzterer wird wegen der strikten Längenmaße in der Schweiz aber nur für Fotos und Festivals montiert. Der Auflieger stammt von Schmitz Cargobull und ist eine kluge Konstruktion mit Doppelstockstreben, Zweifachverdampfer, dünner Trennwand und Blumenwagenbreite, dazu Sicherheitsschließsystemen, wie sie beim Transport von Pharmaprodukten und Tabakwaren zum Einsatz kommen. Hier wurde Lukas von Wartburg mit engen Freunden selbst aktiv. Sie bauten dem Sattelanhänger eine ausgeklügelte Vollverkleidung, die die Palettenkiste und die ausfaltbare Ladebordwand unsichtbar macht.

Freihändig Bilder auf die Grundierung gesprüht

Zeitweilig lief der Lastzug schon im Speditionsbetrieb, zwischendurch misslang die Zusammenarbeit mit einem deutschen Lackierbetrieb. Letztendlich ging der Auftrag zur Gestaltung in die Niederlande, zum Ehepaar Marcel und Willeke Timmer, die unter dem Namen MWDesign sehenswerte Airbrush-Kunstwerke schaffen. Voller Freude über so einen Auftrag sprühten sie 22 Wochen ihre fantastischen Bilder auf die Grundierung, freihändig, ohne Schablonen. Dazu wurde Blattgold für Ziermuster verarbeitet und Felgen eloxiert, von Hand graviert und mit Mattlack versiegelt.

Scania S 520 PWT
Ein dänischer Belgier

Der körperlich eher kleine "Prince" Rogers Nelson (1958–2016) war als Künstler ein Gigant. Der Vater, ein Jazzpianist, ließ nicht nur seine Familie, sondern auch sein Klavier zurück, als er sich aus dem Staub machte. Prince war Sänger, Songschreiber, Produzent und Schauspieler, dazu ein Multiinstrumentalist, unterwegs zwischen Rhythm and Blues, Funk, Soul, Pop, Rock und Jazz. 1984 schaffte er mit dem Film "Purple Rain" den Durchbruch. Dessen Musik wurde sofort mit einem Oscar gewürdigt.

Auch in der Kabine dominiert das Violette. Es schmückt die Zeichen, die das Werk von Prince symbolisieren. Zur indirekten Beleuchtung kommen noch in den Dachhimmel eingewirkte Lichtsternchen. Behagliches Alcantara schmückt den ganzen Innenraum, der zugunsten eines dezenten Dachschranks auf eine zweite Koje verzichtet. Special Interior aus Dronten hat eine traumhafte Atmosphäre im Innenraum erschaffen. Passend dazu kommt der Klangteppich aus zehn von satten Verstärkern gefütterten Lautsprecherboxen. Respekt dafür, sich so einen außergewöhnlichen Traum zu erfüllen!

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FF 09 2020 Titel
FERNFAHRER 09 / 2020
1. August 2020
Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Diesel-Dieter am Nürburgring
Element Teaser Marginal TGP Aktionspakete und Gewinnchancen zum TGP

Jetzt sichern!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.