Schließen

ETM Verlag entwickelt Lösung

Rampenguide kommt im Januar 2020

Foto: Thorsten Gutmann

Der ETM Verlag bringt die Lösung Rampenguide im Januar 2020 an den Start. Ziel: mehr Effizienz und weniger Konflikte beim Be- und Entladen.

Unklare Lieferpapiere, lange Wartezeiten, Ärger beim Palettentausch: An Laderampen verbrennen Fahrer oft unfreiwillig Zeit und Geld. Und auch die Empfängerseite schiebt des Öfteren Frust, da Probleme an der Rampe fast alltäglich sind. Um vor allem die Kommunikation zwischen beiden Seiten zu verbessern, entwickelt der ETM Verlag die Lösung Rampenguide. Damit können Verlader und Lieferanten ihren Warenumschlag optimieren und Konflikte an der Rampe ­vermeiden.

Mobil auf relevante Rampendaten zugreifen

Die Daten aus dem Rampenguide werden u.a. in die FERNFAHRER Truck-Stops-App integriert, die für iOS und Android erhältlich ist. ETM plant, den Rampenguide im Januar 2020 an den Start zu bringen. Hierfür sammelt der Fachverlag die Rampendaten von deren Betreibern sowie von Fahrern und Disponenten. Dabei handelt es sich um Daten wie beispielsweise die Öffnungszeiten, Meldepunkte sowie Geokoordinaten. Zudem kann der Rampenguide zu jedem Point of Interest (POI) Bilder ­anzeigen. Nach der Qualitätssicherung der Daten nimmt ETM die jeweilige Rampe in das Verzeichnis auf. Wer Informationen zu mehreren Rampen übermitteln möchte, erhält von ETM eine entsprechende Vorlage. Ebenso ist ein Datenaustausch per App möglich.

Um die Daten zu pflegen, erhalten Rampenbetreiber einen Zugang via Back-End oder per Schnittstelle. Disponenten können dann ab 2020 über www.rampenguide.de die Fahrten planen und Details zum Abladeort recherchieren. Fahrer wiederum greifen mobil über die FERNFAHRER Truck-Stops-App auf die relevanten Rampendaten zu.

Foto: Thomas Schulte-Lindhorst
Thomas Schulte-­Lindhorst, ­Geschäftsführer Spedition Schulte-Lindhorst: "Diese ­Lösung war überfällig.“

Rampen bewerten

Ein wesentlicher Aspekt ist die Bewertung der Rampen. Die Idee dazu reicht bei ETM ins Jahr 2013 zurück. Schon damals war trans aktuell auf der Suche nach der besten Rampe Deutschlands. Daraus hat sich nun der Rampenguide entwickelt. Kriterien bei der Bewertung sind beispielsweise die Parkplatzsituation, die Freundlichkeit des Personals an der Rampe, die Wartezeit bis zur Leistung, die Abwicklung und die Services für den Fahrer. Zu letzteren Kriterien zählt auch die Verfügbarkeit von Toiletten. Aus dem B2C-Bereich ist bekannt, dass Bewertungen von Nutzern und Kunden durchaus zu Verbesserungen führen können. Eine mögliche Folge könnte auch sein, dass Rampen mit dauerhaft schlechten Bewertungen gar nicht mehr angefahren werden oder nur noch gegen Aufpreis.

In ersten Präsentationen erhielt ETM für den Rampenguide ein positives Feedback, besonders von Spediteuren. „Hier entsteht eine Lösung, die uns Speditionen die Informationen liefert, die wir zur Optimierung der Anlieferung brauchen“, erklärt Andreas Diez, Geschäftsführer der Spedition Diez aus Dettingen unter Teck und einer der Initiatoren. Thomas Schulte-Lindhorst, Geschäftsführer der Spedition Schulte-Lindhorst in Rietberg, ist überzeugt: „Reibungslose Abläufe an der Rampe sind Bestandteil unserer Optimierungsstrategie. Diese Lösung war überfällig.“

Foto: Pulswerk
Andreas Diez, ­Geschäftsführer ­Spedition Diez: „Wir brauchen den Rampenguide zur Optimierung der Anlie­ferung.“

Der Rampenguide

  • Warenumschlag optimieren durch strukturierte Erfassung und Darstellung aller relevanten Daten
  • Bereitstellung der Informationen für Disponenten auf der Website mit Volltextsuche
  • Informationen auch unterwegs per App (Android, iOS) abrufbar
  • Informationen in vielen europäischen Sprachen verfügbar
  • Deutlich sichtbare Darstellung von Öffnungszeiten und Meldepunkten
  • Präzise Geokoordinaten und Fotodokumentation erleichtern die Anfahrt
  • Infos zur Zeitfensterbuchung, zum Palettentausch und zu erforderlichen Hilfsmitteln
  • Qualitätsmanagement durch Feedback von Fahrern
  • Zugriff auf die eigenen Rampendaten und Kommentare der Anlieferer
  • Angaben zur benötigten Sicherheitsausrüstung
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Überstundenausgleich Steht mir ein Ausgleich für Überstunden zu?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.