Schließen

ProMovers startet mit 50 Unternehmen Neuer Qualitätsverband für Möbellogistik

Fracht, tragen, Couch, Bote, Lieferung, Frachtgut, Hausrat, schwer, Job, heben,  Lader, Logistik, Laster, männlich, Mann,  Beruf, bestellen, outdoors, Leute, Person,  Berufe, senden, Dienstleistungen, Versand, Trucks, Uniform, work, men at work Foto: Adobe Stock - Pixel-Shot

Der neue Qualitätsverband für Umzug und Möbellogistik, ProMovers, nimmt seine Arbeit auf.

13 Gründungsmitglied haben den Verband laut einer Mitteilung im Januar aus der Taufe gehoben, jetzt nimmt er mit 50 Mitgliedsbetrieben seine Arbeit auf. Der neue will sich zunächst auf das Kernthema Umzugsleistungen konzentrieren, später aber auch den Fokus auf Lagerungen, Neumöbel und Speziallogistik erweitern.

Bündelung von Branchenwissen

„Der Name ProMovers steht für Professionalität, proaktive Gestaltung der Zukunft und wertschöpfende Prozesse in der Möbellogistik. Unser neuer Verband bündelt die Interessen der Mitgliedsunternehmen und bildet die Grundlage für ein stabiles Netzwerk“, sagt Markus Sonnen, Geschäftsführer des Unternehmens August Beckmann aus Rheine und Vorstandsvorsitzender des neuen Verbandes.

Arbeitsgruppen zu den wichtigsten Themen

ProMovers vereine das Branchenwissen der Möbellogistik und entwickele künftig innovative Lösungen. Bereits jetzt gebe es Arbeitsgruppen zu den Themenkomplexen Digitalisierung von Arbeitsprozessen, Nachhaltigkeit und Personal.

Dem Vorstand des Verbands gehören neben dem Unternehmen August Beckmann aus Rheine die Möbel- und Güterspedition Coriand aus Jena, der Umzugsbetrieb Franz Schloms Nachfolger aus Hannover, Umzug Hitzke aus Soest sowie Arnholdt & Sohn aus Stuttgart. Ergänzt wird die Leitung laut einer Mitteilung durch den Fortbildungsspezialisten und Großhändler DMG aus Flörsheim. Geschäftsführerin ist die Rechtsanwältin Sue Ann Becker.

Praxisorientierte Lösungen für aktuelle Herausforderungen

"Wir werden uns den großen Themen der Branche wie Qualität, digitale Prozesse, Nachhaltigkeit und natürlich dem zentralen Thema Personal widmen und die Ansätze zur Lösung völlig neu und sehr praxisorientiert denken. Wir wollen fertige Lösungen anbieten, die unmittelbare Auswirkungen auf den Arbeitsalltag der Unternehmen haben. Alle aktuellen Mega-Themen sind eng miteinander verknüpft und für Einzelne nicht mehr lösbar", sagt Geschäftsführerin Sue Ann Becker auf Anfrage von eurotransport.de.

Ein großes Thema der Mitgliedsbetriebe mit zusammen rund 2.000 Mitarbeitern ist demnach die Suche nach qualifiziertem Personal. Laut Becker ist die Auftragslage, auch aufgrund des Personalmangels, kaum mehr zu bewältigen. Neue Mitarbeiter seien mittlerweile häufig fachfremd, und den Unternehmen fehle es an der Zeit oder am Prozess für eine sauber strukturierte Einarbeitung.

ProMovers habe in mehreren "DenkWerkstätten" den idealen Umzugsprozess definiert und einen Leitfaden für die Auftragsannahme programmiert, der auch einen neuen Mitarbeiter ohne Schwierigkeiten durch den Prozess führe, sagt Becker. Dies trage zur Qualitätssteigerung und zur Personalbindung bei.

Schwerpunkt Qualitätsmanagement

Zum Thema Qualitätsmanagement hat der Verband laut Becker in der Untermarke „MoveForm“ die Anforderungen der europäischen Umzugsnorm DIN EN 12522 mit den Qualitätsanforderungen der ISO 9001 für Dienstleistungsunternehmen zusammengeführt und biete damit erstmalig ein ausschließlich für Möbellogistikunternehmen maßgeschneidertes Qualitätsmanagementsystem. Die Voraussetzung für die Mitgliedschaft in ProMovers sei dabei das regelmäßige Bestehen der MoveForm-Zertifizierung.

Abgrenzung zur AMÖ

Als reiner Wirtschaftsverband unterscheidet sich ProMovers nach Angaben von Becker deutlich vom Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) mit seinen rund 900 Mitgliedsunternehmen: "Im Unterschied zur AMÖ betreibt ProMovers keine politische Lobbyarbeit, diese für die Branche überaus wichtige Aufgabe ist der AMÖ vorbehalten."

ProMovers bündele die Interessen und das Wissen der Möbellogistiker und konzentriere sich darauf, die praktischen Probleme der Möbellogistiker zu analysieren und in einem von Vertrauen und Aufgeschlossenheit geprägten Netzwerk zu lösen.

Auch strukturell unterscheide sich ProMovers deutlich von der AMÖ. Die Unternehmen sind unmittelbare Verbandsmitglieder und nicht zusätzlich in Landesverbänden organisiert. "ProMovers ist auch über die deutschen Grenzen hinaus aktiv. Wir haben ein erstes Mitglied aus Österreich und arbeiten bereits mit Verbänden aus dem europäischen und internationalen Ausland zusammen", sagt Becker.

mit Sue Ann Becker als Gesch

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.