Nissan Navara Facelift

Komfort fürs Lastentier

Nissan Navara Facelift 2019 Foto: Nissan 24 Bilder

Nissan schickt das Pick-up-Modell Navara mit einigen Neuerungen in die zweite Jahreshälfte. Davon profitieren vor allen Dingen Nutzanwender.

Mehr Komfort und höhere Nutzlast – diese beiden erfreulichen Attribute kann der Nissan Navara mit seinem Facelift ab sofort für sich beanspruchen. Gerade die kurze King Cab profitiert von den Neuerungen, sie ist nun nämlich ebenso wie die Doppelkabine mit der neuen Fünflenker-Hinterachse zu haben. Diese soll dank ihrer Abkehr von der üblichen Blattfederkonstruktion für ein bequemeres und zeitgleich agileres Fahrverhalten sorgen. Im gleichen Zuge steigt die Nutzlast der King Cab mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,2 Tonnen je nach Spezifikation um immerhin 55 bis 95 Kilo auf jetzt 1.165 Kilo. Die 3,25-Tonnen-Doppelkabine kann mit 1.115 bis 1.180 Kilo im Vergleich zum Vorgänger sogar um 54 bis 114 Kilo zulegen.

Auch der Vorderachse des Pick-ups hat sich Nissan angenommen. Die neue Aufhängung soll demnach den Lenkaufwand reduzieren und das Manövrieren im Pritschenwagen vereinfachen. Hinten wiederum haben die Japaner die Aufhängung um satte 25 Millimeter angehoben. Die Bremsanlage des Navara erhält ebenfalls ein Update – so sind die vorderen Bremsscheiben nun größer. Hinten ersetzen Scheiben die bisherigen Trommelbremsen, was zu einem kürzeren Bremsweg und geringerem Bremsfading führen soll.

Modifizierter Diesel, neues Schaltgetriebe

Unter der Haube des Navara kommt weiterhin der schon bekannte 2,3-Liter-Dieselmotor zum Einsatz. Dieser ist ab sofort allerdings grundsätzlich mit einer Biturbo-Aufladung versehen und leistet so 163 PS und 425 Nm beziehungsweise 190 PS und 450 Nm. Dank seines nun niedrigeren Verdichtungsverhältnisses von 15,1:1 und des höheren Einspritzdruckes von 2.200 bar soll der Selbstzünder mit neuem Abgassystem samt DPF und SCR-Kat im besten Fall auf 100 Kilometer nur sieben Liter Diesel verbrauchen.

Kombiniert wird der Vierzylinder serienmäßig mit einem neuen Sechsgang-Schaltgetriebe, das mit einem kürzeren Schalthebel, verbesserter Synchronisation und verringerten Vibrationen punkten soll. Die neuen Übersetzungen sollen zudem das Geräuschniveau auf der Autobahn reduzieren. Auch die für die 190-PS-Variante optionale Siebengang-Automatik wurde laut Nissan in Bezug auf Komfort und Reaktionsfähigkeit optimiert.

Sicher mit Hänger, modern mit App

In Sachen Sicherheit rüsten die Japaner ihr Pick-up-Modell, das nun grundsätzlich zumindest auf 17 Zoll großen Felgen steht und in den höheren Ausstattungen mit schwarz hinterlegten LED-Scheinwerfern kommt, mit einer intelligenten Anhängerstabilisierung auf. Die Software erkennt Gierbewegungen des Navara und verhindert mittels gezielter Bremseingriffe an einzelnen Rädern das Aufschaukeln des Gespanns.

Im Innenraum hält dazu ein neues Infotainment-System Einzug, das über einen Acht-Zoll-Touchscreen bedient wird und die Kopplung von Smartphones via Apple Carplay und Android Auto zulässt. Die NissanConnect Services App, ein Telematiksteuergerät und ein eingebautes 4G-Gerät ermöglichen wiederum die Ortung des Pick-ups aus der Ferne. Laut Nissan werden die TomTom Navigationskarten des Faceliftmodells dazu mittels Over-the-Air-Updates auf dem neuesten Stand gehalten.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Praxissymposium
Praxis-symposium/DEKRA Lausitzring 7. und 8. Mai 2020, DEKRA Lausitzring

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.