Schließen

Neuer Hupac-CEO Michail Stahlhut

„Wir müssen unsere Produktivität steigern“

Hupac Foto: Hupac

trans aktuell sprach mit dem neuen CEO von Hupac, Michail Stahlhut, unter anderem über die Herausforderungen während der Corona-Krise.

trans aktuell: Herr Stahlhut, Sie haben sich zwei Jahre als Chef der Hupac-Tochter für kontinentale Verkehre auf Ihren jetzigen Job vorbereitet. Das ist für deutsche Verhältnisse eher ungewöhnlich.

Stahlhut: Ich habe das als eine wertvolle und gut investierte Zeit empfunden, in der ich viele Erfahrungen im operativen Geschäft sammeln konnte, und bin dafür sehr dankbar. Ich habe meinem Vorgänger Beni Kunz über die Schulter schauen können und ihm zugehört. Das ist viel besser, als wenn man mit dem Hammer einfach nur auf die Wand haut und nicht weiß, wo der Nagel hingehört. Als Deutscher kann ich sagen, dass so ein Übergang in der Schweiz sehr umsichtig und respektvoll gestaltet wird. Das könnte man sich durchaus abgucken. Das große Fachwissen von Beni Kunz bleibt uns derweil erhalten, denn er wird das Unternehmen bei strategischen Projekten weiter unterstützen.

Ihr Start als Hupac-CEO lag mitten in der Coronakrise – eine besondere Herausforderung?

Auf eine Art ja, andererseits haben wir Eisenbahner in der Schweiz in den vergangenen zehn Jahren ständig Krisen durchgemacht. Da waren die Wirtschaftskrise 2008/2009, die Euro-Schwäche 2011, der Felssturz am Gotthard mit einer Streckensperrung 2013, dann hat die Schweizeri­sche Natio­nalbank 2015 die Währungsstützung aufgegeben, 2017 mussten wir Rastatt bewältigen, jetzt haben wir Corona. Wir müssen als Team auch durch diese Krise gehen, genau wie der ganze Sektor.

Kostenlos für DEKRA-Mitglieder

Als registriertes Mitglied können Sie sich über dekra.net auf eurotransport.de anmelden und erhalten dann Zugriff auf alle abgeschlossenen Inhalte - und das ohne zusätzliche Kosten. Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Kostenlos für Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht?
FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.