Schließen

Mit dem gesamten Fuhrpark an der Unfallstelle

Abschlepper reagieren auf Kritik

Lkw beim Abschleppen mit Abschleppfahrzeug Foto: Torben Grothe, Unitec Spezialtra

Das Thema Lkw-Abschleppen treibt die Branche weiter um. Nun reagieren die Abschleppunternehmen auf Kritik der Transporteure.

Das Thema Lkw-Abschleppen treibt die Branche weiter um. So gab es ein großes Echo unserer Leser auf den Beitrag „Schutz vor teuren Abschleppern“ in trans aktuell 7/2020. Hierbei ging es unter anderem um horrende Rechnungen, die Spediteure von Abschleppunternehmen nach Lkw-Unfällen zugestellt bekommen - bis zu 38.000 Euro. Ebenso kritisierte ein Spediteur, die Abschlepper rückten öfters als notwendig mit dem ganzen Fuhrpark zur Einsatzstelle aus. Wie kommt’s dazu?

Gefahr im Verzug

Ralf Widliczek, Vorsitzender des Verbands der Bergungs- und Abschleppunternehmen (VBA) und Inhaber eines Abschleppdienstes, gibt zu bedenken: „Der Abschlepper weiß beim Ruf zur Unfallstelle in der Regel nicht, welches Gerät er letztendlich braucht.“ Da oft Gefahr im Verzug sei, rückten viele Abschlepper vorsorglich mit dem „großen Besteck“ aus. Und weil die Unfallstelle meistens schnellstens geräumt werden müsse, alarmiere die Polizei meistens den nächstgelegenen Abschlepper, der entsprechend VBA-zertifiziert sei. Widliczek: „Wir weisen unsere Mitgliedsunternehmen regelmäßig darauf hin, sich an die Stundenverrechnungssätze der jeweils aktuellen Preis- und Strukturumfrage zu halten.“ Diese sind auf der Internetpräsenz des VBA einsehbar.

Kostenlos für DEKRA-Mitglieder

Als registriertes Mitglied können Sie sich über dekra.net auf eurotransport.de anmelden und erhalten dann Zugriff auf alle abgeschlossenen Inhalte - und das ohne zusätzliche Kosten. Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Kostenlos für Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht?
FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.