Schließen

Nachhaltige Infrastruktur

EU spendiert 117 Millionen Euro

Das trimodale Container-Netzwerk Contargo. Foto: Contargo

Die EU investiert mehr als 117 Millionen Euro in 39 wichtige Verkehrsprojekte, die Lücken in den Verbindungen auf dem gesamten Kontinent schließen sollen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf nachhaltigen Verkehrsträgern.

Die Projekte werden durch die Connecting Europe Facility (CEF) unterstützt, einem Finanzierungsinstrument der EU zur Unterstützung europäischer Infrastrukturen, etwa der transeuropäischen Netze. Seit dem Start des Programms 2014 sind nach EU-Angaben bereits 756 Projekte mit eine Volumen von 22,3 Milliarden Euro unterstützt worden.

"Wir halten unsere Verpflichtung ein, den Verkehr nachhaltiger, sicherer und intelligenter zu gestalten. Die heutige Entscheidung gibt einen weiteren Anstoß für den Übergang zu emissionsarmer Mobilität in ganz Europa - angefangen bei unseren Eisenbahnen und unseren Häfen", sagt EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc.

Leisere Güterwaggons

Acht Projekte tragen durch eine Verbesserung Bremssysteme für Eisenbahnwaggons dazu bei, dass der Schienengüterverkehrslärms in der EU reduziert wird. „Die leiseren und effizienteren Bremsen führen zu einer besseren energetischen Leistung der Züge, aber auch zu besseren Lebensbedingungen für diejenigen, die in der Nähe von Eisenbahnschienen leben“, heißt es von Seiten der EU. Im Rahmen dieser acht Projekte werden fast 75.000 Güterwagen aufgerüstet.

Darüber hinaus werden Schieneninfrastrukturprojekte unterstützt, die auf die Modernisierung bestehender Eisenbahnstrecken abzielen, beispielsweise die Elektrifizierung der Strecke von Wien bis zur ungarischen Grenze (2,9 Millionen Euro für die Studien) oder den grenzüberschreitenden Streckenabschnitt zwischen Bremen und Groeningen (Niederlande), wo die EU Hilfe in Höhe von 12,7 Millionen Euro stelle.

Modernisierung der Hafenverbindungen

Ein Großteil der Projekte betrifft demnach auch die Verbesserung der Infrastruktur in EU-Häfen, um die Multimodalität zu fördern und die Emissionen von Schadstoffen und Treibhausgasen zu senken. Betroffen sind der Hafen von Oulu (Finnland), der EU-Gelder für den Bau von Eisenbahnschienen und eines Kais für längere Züge bekommt, sowie der Hafen von Civitavecchia (Italien) die letzte Meile der Eisenbahnschienen modernisiert und direkt an das transeuropäische Verkehrsnetz (TEN-V) angebunden wird.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
trans aktuell-Symposium
EDEKA Sicherheit zahlt sich aus

Sicherheit und Riskmanagement sind die Themen des vierten trans aktuell-Symposiums am 6. November.

Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.