Schließen

Miebach-Studie

Getränkelogistik im Wandel

romina Foto: Ilona Jüngst

Laut der zweite Miebach-Studie zur Getränkelogistik reagiert die Branche auf den Wandel mit Investitionen in Automatisierung und Digitalisierung.

Der Miebach-Studie sehen sich die Akteure in der Getränke-Supply-Chain - Hersteller, (Groß-)Handel und Logistiker - neuen Anforderungen gegenüber, denen sie mit Investitionen in Automatisierung und Digitalisierung begegnen. „18 Monate Corona mit erheblichen Einschränkungen in der Gastronomie und den damit verbunden teilweise starken Absatzverlagerungen und Absatzeinbußen verstärken die Dringlichkeit, dass sich Hersteller wie Handel neu orientieren müssen“, sagt Dr. Klaus-Peter Jung, Partner von Miebach Consulting.Outsourcinggrad im Transport deutlich gestiegen.

Kein Outsourcing des Lagers

Zu den Ergebnissen der zweite Ausgabe der Getränkelogistikstudie gehört etwa, dass in der Lagerung vieles noch selbst erbracht wird. Demnach sind die meisten Produktionsläger nahe den Abfülllinien gelegen, um zusätzliche Umfuhren und Handlingskosten zu vermeiden. Auch im Getränkefachgroßhandel (GfGh) spiele das Outsourcing des Lagers keine Rolle, da die Lagerung und Kommissionierung integrierter Leistungsbestandteil des Angebots des GfGhs ist.

Deutlich anders verhält es sich laut der Unternehmensberatung im Transport. Der Anteil derer, die ihre Transporte überwiegend oder zu 100 Prozent outgesourct haben, stieg von 26 Prozent in 2017 (dem Jahr der ersten Getränkelogistik-Studie) auf 65 Prozent in 2021. Ebenfalls einen, wenn auch nur leichten Anstieg habe das Outsourcing der Sortierung verzeichnet.

Steigender Automatisierungsgrad im Lager

Auf die Frage, welche Lagertechniken heute in der Getränkeindustrie im Einsatz sind, dominiert demnach weiterhin das Blocklager. Allerdings gibt knapp die Hälfte der Antwortenden an, zumindest auch ein automatisches Hochregallager im Einsatz zu haben. Auch bezüglich der Nutzung unterschiedlicher IT-Support-Systeme kann eine deutliche Steigerung festgestellt werden. Den größten Anstieg des Durchdringungsgrades zwischen 2017 und 2021 verzeichnen dabei Demand-Planning- und Forecasting-Systeme, während Lagerverwaltungssysteme den insgesamt größten Durchdringungsgrad aufweisen.

Logistikperformance wohl nicht entscheidend

Im Gegensatz zu anderen Branchen lasse sich kein direkter Zusammenhang zwischen der Logistikperformance der Unternehmen und deren Unternehmensperformance ableiten.Treibende Kräfte der Unternehmensperformance in der Getränkeindustrie seien vielmehr Marke, Reichweite und die vertrieblichen Aktivitäten. Eine performante Logistik verstehe sich in dieser Branche vielmehr als Hygienefaktor denn als Erfolgstreiber.

Digitalisierungsprojekte zur Serviceverbesserung

Mit Investitionen in Digitalisierungsprojekte zielt die Branche laut Miebach insbesondere auf die Serviceverbesserung ab, während Kostenreduktion und Kapazitätserhöhung in den Hintergrund treten. Dies gelte für bisherige Projekte in diesem Umfeld ebenso wie für zukünftig geplante Projekte. Der Fokus der Projekttypen werde sich zukünftig weg vom Data Lake hin zu Control Tower verschieben. „Sowohl die Möglichkeiten des digitalen Zwillings als auch der Digital/Robot Process Automation, gerade in der Getränkeindustrie, bieten unseres Erachtens immenses Potenzial zur Optimierung, das angegangen werden sollte“, sagt Miebach-Partrner Dr. Klaus-Peter Jung.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.