Retro Classics 2019

Nutzfahrzeuge auf der Oldtimer-Messe

Nutzfahrzeuge Retro Classics 2019 Foto: Alexander Fischer 36 Bilder

Vom 7. bis 10. März 2019 fand auf dem Stuttgarter Messegelände wieder die berühmte Retro Classics statt. Historische Lkw waren zwar nur in überschaubarer Zahl ausgestellt, ein Besuch in Halle 8 lohnte sich dennoch.

Platzhirsch Daimler, ohne den die einst nur den Lkw-Oldtimern vorbehaltene Messehalle 8 wohl schon bald den Pkw gehören würde, hatte sich für einen Streifzug durch 100 Jahre Nutzfahrzeuggeschichte entschieden. Dieser Streifzug begann mit dem Benz 1 CN, sicher dem ältesten Nutzfahrzeug-Exponat auf der diesjährigen Retro Classics. Der Kraftfahrer im 1 CN war noch weitgehend Wind und Wetter ausgesetzt und machte seiner Berufsbezeichnung alle Ehre. Ohne jegliche Servounterstützung mussten das Lenkrad, die Kupplung und die Bremsen bedient werden. Der 1,0 - 1,5 Tonner Typ 1 C (mit 35 PS starkem 4,7 Liter Motor) wurde ab 1917 noch drei Jahre gebaut, ab 1921 dann zum Typ 1 CN weiterentwickelt und bis zur Fusion mit Daimler im Jahre 1926 gefertigt.

Scheunenfund aus den Niederlanden

Den Typ L 4500 wiederum mit seinem einfachen, dem kriegsbedingten Mangel geschuldeten Holzfahrerhaus produzierte Daimler-Benz bis ins Jahr 1949. Das Rückgrat des Wirtschaftswunders in den fünfziger Jahren war dann der L 311, von dem im Werk Mannheim fast 146.000 Einheiten dieser robusten und für viele Einsatzzwecke genutzten Lastwagen produziert wurden. Diesen Typ repräsentierte ein Scheunenfund mit reichlich Patina aus den Niederlanden, mit der noch gut sichtbaren Aufschrift "Esso Nederland NV".

Ein alter Bekannter aus der Wörther Oldtimer-Sammlung war der dreiachsige LP 333, auch Tausendfüßler genannt. Erneut machte er neben seinen jüngeren Verwandten, unter anderem einem MK 1831 aus den 90er-Jahren und einem nagelneuen Actros Edition 1, eine tadellose Figur.

Messe Retro Classics 2019
Die kleineren Nutzfahrzeuge auf der Retro Classics in Stuttgart

Bundeswehr erstmals mit KAT I auf der Retro Classics

Auch auf das Auwärter-Museum und die THW-historische Sammlung (THWhS) war als Aussteller wieder Verlass. Letztere hatte sich diesmal für einen Hanomag A-L 28 mit MKW-Kofferaufbau und vollständiger Originalausrüstung gemäß Beladeplan entschieden. Erstmals mit großem Stand vor Ort (in Halle 10) war die Bundeswehr, die neben einem sichtlich altgedienten MAN mil gl KAT I des Kraftahrausbildungszentrums Dornstadt einen DKW Munga und einen VW Kübelwagen aus ihrer Wehrtechnischen Studiensammlung in Koblenz präsentierte. Zudem lockten Glücksrad, Tischkicker und "Karriereberatung".

Keine Frage - hier ging es nicht nur um automobile Schätze, sondern auch um die Nachwuchsgewinnung. Dafür sprachen nicht zuletzt die laut Messegesellschaft insgesamt 90.000 Besucher der Retro Classics 2019. So endete auch die Daimler-Zeitreise ganz bewusst beim auffälligen Actros mit Mirror-Cam-Technologie, der den neuesten Stand der Technik abbilden und gleichzeitig Lust auf den Fahrer- oder Mechanikerberuf machen sollte.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.