Mercedes-Benz Bremen

In Bremen gibt man alles für den Kunden

Foto: Carsten Lange 8 Bilder

Im Nutzfahrzeuggeschäft kommt es neben der Kompetenz auf die Menschen an – Mitarbeiter wie Kunden. Diese Einsicht wird im Mercedes-Benz-Nutzfahrzeugzentrum Bremen gelebt.

Das Bremer Betriebsgelände mit einer Grundstücksgröße von mehr als 42.000 Quadratmetern wirkt riesig. Rund 6.500 Quadratmeter sind mit Gebäudeflächen belegt: mit der Servicewerkstatt, dem Ersatzteil- und Zubehörbereich, der Ausstellungsfläche für Transporter und Lkw und dem offen wirkenden, lichtdurchfluteten Bürogebäude. Das Nutzfahrzeugzentrum wurde 2013 neu errichtet, es gehört zusammen mit den Standorten Hannover, Hamburg und Lübeck zur Vertriebsregion Nord von Mercedes-Benz, wobei die Region Nord von Bremen aus gesteuert wird.

Standort bietet einen Leistungsprüfstand

Das Serviceangebot ist vollständig auf Nutzfahrzeugkunden ausgerichtet und deckt alle Bereiche ab. Zu den Basisleistungen gehören der Komplettservice für Lkw, Transporter und Busse, die Fahrzeugannahme und -abholung rund um die Uhr, ein Hol- und Bringservice, aber auch der Omnibusservice Omniplus, der Fuso-Canter- sowie der Unimog-Service. Zudem ist der Standort ein Fleetboard-, Toll-Collect- und Charterway-Stützpunkt. „Die Fahrzeugannahme und -abholung zu jeder Zeit wurde in Bremen erstmals erprobt“, sagt Axel Könemann, Leiter der Vertriebsdirektion Lkw Nord. Das Nutzfahrzeugzentrum bietet besonders lange Öffnungszeiten: an den Wochentagen von 7 bis 21.30 Uhr, samstags von 7 bis 15 Uhr. Zu den umfangreichen Serviceleistungen gehören die gesetzlichen Hauptuntersuchungen, die Reparatur vor Ort für Transporter und Lkw sowie der Mercedes-Benz-Onroad-Service. Der Standort bietet sogar einen Leistungsprüfstand für Lkw, das findet man selten. Die Werkstatt ist zudem Stützpunkt für alternative Antriebe, auch Getriebe und Motoren setzt das Team direkt vor Ort instand. Außerdem bietet der Betrieb Karosserie-Instandsetzungen, Fahrzeugvermessung, Ladebordwand-Instandsetzung, Reifenservice, ­eine Waschanlage, Fahrzeugaufbereitung und Weiteres. Vorrätig oder schnell beschaffbar sind im Teileservice Originalteile, Tauschteile sowie Zubehörteile von ­Mercedes-Benz. Rund 13.000 Positionen sind ständig auf Lager und damit direkt verfügbar, Wartezeiten werden so für die Kunden auf ein Minimum reduziert. Bei der Teilelogistik sind die vier Standorte im Norden eng miteinander vernetzt und tauschen Teile untereinander aus.

Zu den Kunden in Bremen gehören Speditionen, vor allem solche mit Schwerpunkt Containerlogistik, kommunale Betriebe, die Bundeswehr und solche Kunden, die auf den nahe gelegenen Autobahnen A 1 und A 27 unterwegs sind. Nicht nur Mercedes-Benz-Fabrikate, sondern auch Fahrzeuge anderer Hersteller sind in Bremen willkommen. Voll eingebunden ist der Standort in den Mercedes-Benz-Service Uptime. Dabei handelt es sich um ein Frühwarnsystem für Wartungs- und Reparaturbedarf der Fahr­zeuge. Ungeplante Fahrzeugausfälle sollen dadurch vermieden und Reparaturen planbar gemacht werden. Bevor ein Fahrzeug die Werkstatt erreicht, ist die mögliche Fehlerursache bereits bekannt, sodass sie schneller reagieren kann. Voraus­setzung dafür ist, dass der Kunde einen ­Mercedes-Benz-Uptime-Vertrag abgeschlossen hat.

Foto: Carsten Lange
Getriebe werden nicht irgendwohin geschickt, sondern direkt vor Ort selbst instand gesetzt.

Fachliches Niveau der Mitarbeiter zeichnet sich aus

„Als das Zentrum 2012 geplant wurde, haben wir besonders auf Energie- und Wasseraspekte geachtet“, sagt Könemann, der seit 2016 die Vertriebsdirektion leitet. Warmwasser wird in Bremen über Solarthermie gewonnen. Die Beheizung erfolgt über eine energiesparende Luft-Wasser-Wärmepumpe und einen Gasbrennwertkessel. Die Stromversorgung wird zu einem großen Teil durch die eigene Fotovoltaikanlage auf dem gesamten Dach der Lkw-Servicehallen abgedeckt; die Anlage hat eine Nennleistung von 107 kW. Auf dem Gelände gibt es eine eigene Brunnenanlage, der das Brauchwasser entnommen wird. Nur das Trinkwasser stammt aus dem öffentlichen Netz. Die Abwässer aus der Werkstatt und aus den Waschanlagen werden vollständig aufgefangen, auf dem Gelände aufbereitet und dann erneut ­verwendet. Derzeit arbeiten 116 Mitarbeiter im Nutzfahrzeugzentrum Bremen, darunter 39 Monteure, 8 Lkw-Verkäufer und 6 Auszubildende im technischen und kaufmännischen Bereich. „Wir legen Wert auf eine hohe Ausbildungsquote“, sagt ­Könemann. Probleme, die Ausbildungsplätze mit qualifizierten Bewerbern zu besetzen, gebe es nicht, man profitiere von der „Strahlkraft der Marke Mercedes-Benz“. „Unsere Mitarbeiter werden ermutigt, sich mit ihren Ideen einzubringen“, sagt Gunther Zeh, Leiter Service für die Region Nord. Zahlreiche Anregungen der Mitarbeiter, die den Kunden den Aufenthalt im Nutzfahrzeugzentrum angenehmer machen sollen, seien aufgenommen und umgesetzt worden. Wenn sich eine Idee am Standort Bremen bewährt, wird sie auch in den anderen Nutzfahrzeugzentren von Mercedes-Benz eingeführt.

Zu den sogenannten Mercedes-Momenten zählen etwa ein Fahrerruheraum mit Dusche und Fernseher, die kostenlose Übernachtung in einem Hotel direkt gegenüber, Kantinengutscheine für Frühstück und Mittagessen, eine große Zeitschriftenauswahl, Regenschirme für die Kunden, Poster zum Mitnehmen, Mal­bücher und Stifte für Kinder, Lesebrillen in verschiedenen Stärken oder ein Babywickelraum. „Wir haben hier sogar immer wieder junge Familien, die ihre Kinder mitbringen“, berichtet Zeh. Mitarbeiterin ­Jana Kühl machte den Vorschlag, den Kunden Fahrräder zur Verfügung zu stellen, mit denen sie die Wartezeit überbrücken und die Gegend erkunden können. Bei einem der Routenvorschläge lassen sich in 30 Minuten von der Europaallee aus die Bremer Stadtmusikanten besichtigen. Stolz sind Vertriebsdirektor Axel Könemann und Serviceleiter Gunther Zeh auch auf das fachliche Niveau ihrer Mitarbeiter. Zwei Kollegen aus Bremen holten 2017 mit dem Team Germany, das aus vier Mitarbeitern bestand, den dritten Platz bei der internen Weltmeisterschaft der Ser­vicemitarbeiter. In Deutschland waren sie die Besten.

Foto: Carsten Lange
Mercedes-Benz-Nutzfahrzeugzentrum Bremen.

Info Unternehmen

Name: Mercedes-Benz-Nutzfahrzeugzentrum Bremen
Anschrift: Europaallee 8, 28309 Bremen
Telefon: 04 21/4 68 14 45
Mitarbeiter: 116, davon 39 Monteure
Leistungen (Auswahl): Wartung und Reparatur, Getriebe- und Motorenservice, gesetzliche Untersuchungen, Achsvermessung, Hol- und Bringdienst, Pannendienst rund um die Uhr, Leistungsprüfstand
Ausstattung: umfassend ausgestattete Werkstatt

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.