Krone unterstützt DocStop

Krone unterstützt DocStop

Der Fahrzeug- und Landmaschinenhersteller Krone hat ein Herz für Lkw-Fahrer und unterstützt die DocStop-Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung für Fahrer erneut mit einer Spende von 5000 Euro.

Hiermit können sich die durchweg ehrenamtlich arbeitenden Mitarbeiter um den weiteren Ausbau dieses Serviceangebots kümmern. Fernfahrer, die unterwegs krank werden, können sich an die Hotline 1805 / 11 20 24 wenden. Speziell geschulte Mitarbeiter des ADAC-TruckService suchen dann die nächstgelegene Arztpraxis heraus, die auch mit einem Lastzug gut zu erreichen ist, oder eine Parkmöglichkeit in der Nähe. Oft handelt es sich hierbei um Autohöfe, an denen das Personal einem erkrankten Fahrer meist Hilfe leistet, damit er zum Arzt kommt. Die mitwirkenden Mediziner haben sich verpflichtet, betroffene Lkw-Fahrer schnellstmöglich zu behandeln. In der deutschlandweit gut 300 Praxen und Kliniken umfassenden Liste stehen auch etliche Zahnärzte. Text: Andreas Techel Datum: 29.03.2010

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Beliebte Artikel Guido Meulenkamp, Meulenkamp Transporte Guido Meulenkamp gründet eigene Spedition "Kämpfen lohnt sich immer" Urteil in Gelsenkirchen Ruhrgebiet-Lebensader droht Fahrverbot