Schließen

Transportwelt

SHT setzt auf intermodale Verkehre

SHT setzt auf intermodale Verkehre

Der Logistikdienstleister Sievert Handel Transporte (SHT) setzt jetzt zusätzlich auf Eisenbahn und Schiff. Neben den bisherigen Geschäftsbereichen Lagerwirtschaft, Silo und Plane bietet das Unternehmen über seine Tochter i4 Transportation (i4T) auch grenzüberschreitende Intermodalverkehre an. Laut SHT bringt das Tochterunternehmen hierfür mehr als 300 eigene Spezialcontainer sowie 60 langfristig angemietete Waggons für eine schnelle und flexible Transportorganisation auf der Schiene mit. Den Vor- und Nachlauf deckt i4T mit 45 Sattelzügen und 60 Siloaufliegern ab. „Im Verbund sind wir jetzt in der Lage, mit geringen Prozesskosten, einer schnellen Abwicklung und einem Höchstmaß an Flexibilität alle europäischen Absatzmärkte zu erreichen, sagt SHT-Geschäftsführer Stefan Egert. Neben den bereits bestehenden Routen vorwiegend im nordwestlichen Europa will man nun verstärkt individuelle Transportlösungen auf der Nord-Süd-Achse sowie auf der Ost-West-Achse anbieten.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who 2018
WiW Nutzfahrzeuge 2018 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.