Schließen

Transportwelt

Jacobi verlässt Epal

Jacobi verlässt Epal

Zum Jahresende 2010 ist Harry Jacobi als Geschäftsführer aus der European Pallet Association (Epal) ausgeschieden. Laut Epal habe Jacobi den Vertrag mit dem Verband in gegenseitigem Einverständnis nicht verlängert. Nach eigenen Angaben seien die Produktionszahlen der Epal Paletten seit 2006, als Jacobi den Posten übernahm, um mehr als 70 Prozent gestiegen, die Reparaturen gar um 100 Prozent. So habe Epal unter der Führung Jacobis die Krise gut überstanden. Harry Jacobi sehe damit die Ziele seiner Tätigkeit bei Epal erreicht und wolle sich anderen Geschäftsfeldern zuwenden. Er werde aber auch künftig beratend für Epal tätig sein.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who 2018
WiW Nutzfahrzeuge 2018 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.