Schließen

Transportwelt

Einfach zum neuen Transporter

Einfach zum neuen Transporter

Vor dem Transporterkauf sollte man sich zuerst ein paar wichtige Fragen stellen. Gerade was Kapazität, Fabrikat und Beschaffungsart angeht, gibt es viel zu entscheiden. Wer sich beispielsweise für ein zu großes Fahrzeug entscheidet, bezahlt nicht nur zu viel, sondern schleppt bis zum Zeitpunkt der Ausmusterung auch ständig ungenutzte Kapazität durch die Gegend. Das Ergebnis: Unwirtschaftliches Fahren und vermeidbare Betriebskosten, zum Beispiel beim Spritverbrauch. Im Gegensatz dazu kann sich aber auch ein zu kleines Fahrzeug als Fehlinvestition erweisen. Dann muss doppelt gefahren werden und es wird immer wieder kostbare Zeit vergeudet. Dabei gibt es zwei relativ einfache Rezepte für die Fahrzeugbeschaffung: Einerseits ist der bisherige Bedarf an Laderaum und Nutzlast zu ermitteln und darauf etwa 20 bis 25 Prozent draufzurechnen. So ist man auch gerüstet, wenn das Geschäft in den Folgejahren wachsen sollte. Das gilt besonders für den Laderaum, denn von der Nutzlast her genügen erfahrungsgemäß meistens schon zehn Prozent an zusätzlicher Kapazität. Tipp: Wer sich nicht ganz sicher bei der anstehenden Entscheidung ist, sollte vom Autohändler einen Vorführwagen für ein paar Tage ausleihen, um die Tugenden des neuen Betriebsmittels kennen zu lernen. Die meisten Nutzfahrzeughersteller liefern ihre jeweiligen Modelle mit unterschiedlichen Fassungsvermögen und Nutzlasten. Den Caddy von Volkswagen beispielsweise gibt es als Kastenwagen in zwei Varianten mit 3,2 oder 4,2 Kubikmetern Laderaum sowie 750 beziehungsweise 800 Kilogramm Nutzlast. Auch den T5 gibt es mit zwei Radstandversionen und den größeren Crafter sogar mit drei. Hat man sich für die richtige Größe des Transporters entschieden steht man vor der Frage „Kauf oder Leasing?“. Leasing hat hier die Vorteile, dass es steuerlich einfacher absetzbar ist und vorhandene Liquidität im Betrieb belässt.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Überstundenausgleich Steht mir ein Ausgleich für Überstunden zu?
trans aktuell-Symposium
EDEKA Sicherheit zahlt sich aus

Sicherheit und Riskmanagement sind die Themen des vierten trans aktuell-Symposiums am 6. November.

Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.