Schließen

Transportwelt

BGL-Analyse: Skepsis macht sich breit

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Gerade in der Transportbranche macht sich der wirtschaftliche Aufschwung bemerkbar. Allerdings blicken die Unternehmen mit Skepsis in die Zukunft. Das ist das Ergebnis der Konjunkturanalyse des Bundesverbands Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) für das dritte Quartal 2010. Demnach stiegen bei 41 Prozent der befragten Unternehmen die Umsätze gegenüber dem Vorquartal, bei neun Prozent sanken sie. 25 Prozent der Studien-Teilnehmer bewerteten ihr Betriebsergebnis als schlecht, mehr als zwölf Prozent als gut. Mehr als ein Viertel der Unternehmen erwarten für das folgende Halbjahr steigende Umsätze, 19 Prozent geht von sinkenden Umsatzzahlen aus. Der Analyse zufolge beklagen rund 54 Prozent der Betriebe steigende Gesamtkosten. Hier schlugen bei mehr als der Hälfte der Befragten (58 Prozent) steigende Treibstoffkosten zu. Mehr als 45 Prozent kämpfte mit erhöhten Fahrzeugkosten und 27 Prozent mit höheren Personalkosten. Ein positiver Trend zeigt sich bei der Fahrzeugauslastung. Bei mehr als 38 Prozent stieg die Auslastung. Bei sieben Prozent ist sie gesunken. Rund 19 Prozent gehen davon aus, dass der positive Trend anhält. Allerdings hat sich der Anteil derer verdoppelt, die in diesem Bereich eine negative Entwicklung erwarten (19 Prozent). Erfreulich sieht es  im Bereich Personal aus. 23 Prozent erhöhten ihr Fahrpersonal. Nur noch etwas mehr als sechs Prozent verringerten die Zahl ihrer Fahrer. Mehr als 14 Prozent planten mehr Fahrer einzustellen. An Abbau dachten etwas mehr als neun Prozent. Sechs Prozent der Befragten haben ihre Fuhrparkkapazität verringert. Etwas mehr als 14 Prozent haben ihren Fuhrpark vergrößert. Ausblick: Elf Prozent aller Unternehmen planen, den Fuhrpark zu erhöhen. Mehr als fünf Prozent sahen eine Verkleinerung vor. An der Studie nahmen laut BGL 517 Unternehmen teil.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who 2018
WiW Nutzfahrzeuge 2018 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.