Schließen

Transportwelt

BAG: Schulungsstau droht

BAG: Schulungsstau droht

Das Bundesamt für Güterkraftverkehr (BAG) beklagt die abwartende Haltung vieler Unternehmen im Hinblick auf das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz. Laut einer Studie der Behörde haben vor allem kleine Unternehmen und Einzelfahrer es bislang versäumt, die verpflichtenden Weiterbildungsmaßnahmen in Angriff zu nehmen. Transporteure deren Fuhrpark die zwölf Tonnen Grenze nicht überschreitet, warten laut BAG ab, weil sie keine Förderung über die Maut-Harmonisierung erhalten. Zu erwarten sei aber ein erhöhtes Aufkommen von Schulungsanfragen im nächsten Jahr. Der Grund: Bis zum 10. September 2013 müssen die ersten Fahrer ihre 35 Qualifikationsstunden absolvieren. Betroffen sind zunächst Inhaber der Klassen D1, D1E, D und DE mit Führerscheinerwerb vor dem 10. September 2008, ein Jahr später folgen die Klassen C1, C1E, C und CE. Fahrern, die ab dem Stichtag bei einer Kontrolle keine ausreichende Qualifikation nachweisen, droht ein Bußgeld von bis zu 20.000 Euro.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Überstundenausgleich Steht mir ein Ausgleich für Überstunden zu?
trans aktuell-Symposium
EDEKA Sicherheit zahlt sich aus

Sicherheit und Riskmanagement sind die Themen des vierten trans aktuell-Symposiums am 6. November.

Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.