Schließen

Extrem kaltes Druckgas aus Wasserstoff Clean Logistics baut Cryo-Truck

Clean Logistics Umrüstung Diesel-Lkw und -Bussen zu Wasserstoff-Lkw und -Bussen Foto: Ralf Lanzinger

Clean Logistics startet mit einigen Partnern die Entwicklung von Lkw mit Cryo-Gas-Wasserstofftanks.

Die Cryo-Gas-Tanks sollen vor allem in Brennstoffzellen-Lkw im Fernverkehr zum Einsatz kommen. Cryo-Gas ist ein extrem kaltes Druckgas, das aus flüssigem oder gasförmigem Wasserstoff erzeugt wird. Im Vergleich zu Lkw mit konventioneller 700-bar-Hochdruckgas-Speicherung weisen Cryo-Gas-Tanks eine circa 40 Prozent höhere Speicherdichte und entsprechende Reichweitenvorteile auf, die insbesondere im Schwerlastverkehr zum Tragen kommen. Die Cryo-Gas-Technik kann sowohl auf bestehende gasförmige Wasserstoffinfrastruktur aufsetzen als auch neu entstehende Flüssigwasserstoff-Infrastruktur nutzen. Das Cryo-Gas-Onboard-Speichersystem und ein energieeffizientes Schnellbetankungssystem für kryogenes Druckwasserstoffgas sollen eine Reichweite von 1.000 km für Wasserstoff-Lkw und eine Betankungszeit von zehn Minuten ermöglichen.

Entwicklung der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie

Clean Logistics ist für die Integration der Betankungssysteme sowie die Entwicklung der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie verantwortlich. Bis 2025 soll ein erster Cryo-Gas-Wasserstofftank mit 80 kg Wasserstoff-Speicherkapazität, entsprechend einem Energiegehalt von mehr als 2.600 kWh, in zwei in Aufbau und Antrieb unterschiedlichen Lkw-Modellen erprobt werden. Die technologische Integration sowie der Bau eines Prototypen findet dabei in den Produktionsstätten von Clean Logistics in Winsen (Luhe) in Niedersachsen statt. Die Betankung erfolgt an einer ersten Versuchstankstelle mit Hilfe eines neu entwickelten Cryogas-Betankungssystems.

Neben Clean Logistics gehören MAN Truck & Bus dem Cryo-Truck-Konsortium an, ebenso das Wasserstoff-Startup Cryomotive, die Technische Universität München sowie das Technologie-Unternehmen IABG. Das Cryo-Truck-Projekt ist mit einem Budget von rund 25 Millionen Euro zunächst auf dreieinhalb Jahre angelegt. Dirk Graszt, CEO von Clean Logistics: „Wir freuen uns sehr, eine unserer Wasserstoff-Zugmaschinen zukünftig mit dieser neusten Technologie auszurüsten. Die Zusammenarbeit mit unseren Partnern birgt die Chance, den Schwerlastverkehr dank der Cryogs-Technologie in den kommenden Jahren zu revolutionieren. Dass Clean Logistics mit der Entwicklung und dem Bau des Prototypen beauftragt wurde, untermauert unsere hohe Expertise im Bereich Wasserstoff-Lkw. Einmal mehr beweisen wir damit, dass unsere wasserstoffbasierten modularen Umrüstsysteme für Sattelzugmaschinen aus dem bestehenden Fahrzeugbestand für alle emissionsfreien Antriebsarten geeignet sind.“

Clean Logistics

Das börsennotierte Unternehmen Clean Logistics sieht sich als Technologieführer bei der Dekarbonisierung des Transportsektors. Busse und Sattelzugmaschinen sollen durch den Einsatz moderner Wasserstofftechnologie im Zusammenspiel mit Batteriespeichern zukunftsfähig gemacht werden. Dabei ersetzt Clean Logistics bei Bestandsfahrzeugen den herkömmlichen Dieselantrieb durch emissionsfreie Antriebstechnologie und eine angepasste Steuerungstechnik. Mit dieser Konvertierung möchte Clean Logistics den Schwerverkehr und öffentlichen Nahverkehr in eine klimaneutrale Zukunft führen und so einen erheblichen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.