Schließen

Emission

Cargoline drosselt CO2-Ausstoß

Cargoline, rote Palette, Wald, Grün Foto: Cargoline

Die Stückgutkooperation Cargoline hat beim Eindämmen ihres CO2-Ausstoßes weitere Erfolge erzielt.

Innerhalb eines Jahres hätten die angeschlossenen 45 Franchisenehmer ihren Treibhausgasausstoß im oberen einstelligen Prozentbereich gesenkt, bilanziert der Verantwortliche für den Bereich Nachhaltigkeit bei Cargoline, Peter Räuchle, im Gespräch mit der Fachzeitschrift trans aktuell. Absolute Werte nennt die Kooperation mit Zentrale in Frankfurt am Main nicht, da diese Zahlen für Außenstehende schwer zu vergleichen seien.

Hohe Motivation der Unternehmer

"Wir waren selbst erstaunt über die Höhe der Reduktion", sagt Cargoline-Sprecherin Sandra Durschang. Sie führt den Erfolg nicht zuletzt auf eine hohe Motivation der Unternehmer zurück. Das Thema sei bei den Partnern Chefsache. Schließlich hatten die Cargoliner vor zwei Jahren Nachhaltigkeit zu einem strategischen Unternehmensziel erklärt. Mitte 2012 erhoben sie erstmals zusammen mit dem Steinbeis Beratungszentrum Spedition und Logistik in Heilbronn ihren CO2-Fußabdruck. Er bildet die Basis für Verbesserungen.

Vor-, Haupt- und Nachlauf gemessen

Um die Erfolge messbar zu machen, erfassten die Unternehmer im Juli nach der gleichen Vorgehensweise wie vor einem Jahr erneut alle Verbräuche in den Vor-, Haupt- und Nachläufen sowie in den stationären Anlagen. Die Wissenschaftler bei Steinbeis werteten diese Daten aus und verglichen sie mit denen von 2012.

Ausgleichsmaßnahmen stehen auf dem Plan

Als nächstes prüft Cargoline erste Schritte zur Kompensation des CO2-Ausstoßes. Die Systemzentrale will dabei mit gutem Beispiel voran gehen und noch in diesem Jahr ihre Emissionen durch Investitionen in Projekte zur Nachhaltigkeit ausgleichen. "Wir haben uns mit drei Dienstleistern und ihren Ausgleichsmaßnahmen intensiv auseinandergesetzt", sagt Cargoline-Mann Räuchle.

Er lässt durchblicken, dass er sich weniger für Umweltprojekte in Übersee, sondern für ein bestimmtes soziales Projekt in Deutschland interessiert. Damit könne sich die Kooperation Cargoline am stärksten identifizieren. Sie unterstützt seit Jahren – abseits von Ausgleichsmaßnahmen – bereits die Bärenherz-Stiftung, die sich für Familien mit schwerstkranken Kindern einsetzt.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei Aktionsangebot + Gewinnchance

Jetzt sichern!

FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.