DocStop

Mehr als 700 Ärzte engagieren sich

Doc Stop Foto: Markus Braun

Mittlerweile unterstützen mehr als 700 niedergelassene Ärzte und Kliniken DocStop, die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Fahrern.

Damit hat sich laut Verein die Zahl der DocStop-Partner innerhalb eines Jahres verdoppelt. "Wir freuen uns sehr über den großen Zuspruch und die Bereitschaft der Mediziner zur Zusammenarbeit, weil sie uns einen großen Schritt weiterbringen in unseren Bemühen, ein flächendeckendes Netz von mit dem Lkw erreichbarer medizinischer Anlaufpunkte entlang der Autobahn aufzubauen", sagt Joachim Fehrenkötter, Vorsitzender von DocStop.

Pro Monat fahren rund 400 Fahrer zu DocStop-Anlaufpunkten

Die Nutzerzahlen würden zudem zeigen, dass ein großer Bedarf nach medizinischer Unterwegsversorgung besteht, fügt er an. Jeden Monat nehmen nach den Erhebungen von DocStop rund 400 Berufskraftfahrerinnen und -fahrer die bereitgestellten DocStop-Anlaufpunkte zum nächstgelegenen Arzt oder Krankenhaus an.

Hinweisschilder sollen den Weg zum Arzt zeigen

Künftig sollen Hinweisschilder zu DocStop-Partnerbetrieben an Raststätten oder Autohöfen sowie Vorwegweisern auf den Autobahnen angebracht werden, damit Fahrer schnell und zügig einen Arzt erreichen können. Das Bundesverkehrministerium habe eine Anfrage positiv bewertet, ein Antrag liege bereits bei der Bundesanstalt für Straßenwesen vor (BASt) und soll dem Bund-Länderfachausschuss vorgelegt werden. Der Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) sowie der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) unterstützen und begleiten diesen Antrag. "Mit der entsprechenden Zeichen-Beschilderung könnten auch europäische Fahrer, die nicht Deutsch sprechen, auf die Möglichkeit zur medizinischen Versorgung in der Nähe ihres Standortes hingewiesen werden", sagt Rainer Bernickel, DocStop-Initiator und Vorstandsmitglied.

Auf der Messe Nufam in Karlsruhe vom 26. bis 29. September wird DocStop über die Arbeit der Initiative informieren.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Ladungssicherung Was sind die häufigsten Fehler bei der Ladungssicherung? Fahrverbot Was hat sich durch die Umstellung des Verkehrszentralregisters in das Fahreignungsregister geändert?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.