Schließen

Deutsche Post

Warnstreiks Berlin und Brandenburg

Warnstreik, Deutsche Post DHL, Verdi, Schienen, Einigung Foto: Fotolia

Die Warnstreiks bei der Deutschen Post gehen weiter. In Berlin und Brandenburg bleiben nach Gewerkschaftsangaben auch am Freitag wieder Briefe und Pakete liegen.

 Etwa 100 Mitarbeiter der Briefzentren in Berlin-Schönefeld und Cottbus sowie im Paketzentrum Rüdersdorf (Märkisch-Oderland) hätten in der Nacht zum Freitag die Arbeit niedergelegt, sagte eine Verdi-Sprecherin am frühen Morgen. Etwa 3,5 Millionen Brief- und Paketsendungen würden deshalb nicht zugestellt. Verdi fordert für die 132.000 Tarifbeschäftigten bei der Deutschen Post AG 6 Prozent mehr Geld, mindestens aber 140 Euro im Monat. Das Unternehmen beschäftigt in Deutschland 175.000 Menschen, darunter mehr als 40.000 Beamte.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.