Schließen

Cargoclix-Studie zu Zeitfenstermanagement

Systeme entzerren Rampenprobleme

Foto: industrieblick - Fotolia

Kürzere Wartezeiten und Kostenreduktion: Cargoclix hat in einer aktuellen Studie den Nutzen von Zeitfenstermanagementsystemen für Rampenbetreiber analysiert.

Nach Angaben des Freiburger IT-Unternehmens wurden Ende des Jahres 2019 für die Studie 148 Betreiber von Lagerrampen befragt, die das Zeitfenstermanagementsystem Cargoclix Slot nutzen. Von diesen Kunden mit insgesamt 509 Standorten gaben 80 Prozent an, an ihren Rampen täglich zwischen 11 und 50 Lkw abzufertigen.

Demnach gaben 96 Prozent der Befragten an, durch den Einsatz eines Zeitfenstermanagementsystems (ZMF) eine gleichmäßigere Verteilung der Lkw sowie eine bessere Auslastung von Personal und Staplern zu erreichen. 94 Prozent der Rampenbetreiber, die an der Erhebung teilgenommen hatten, berichteten darüber hinaus von einer deutlichen Verkürzung der Durchlaufzeiten.

Wartezeiten reduzieren

Auch die Wartezeiten der Lkw-Fahrer an den Rampen verkürzen sich: Sechs Prozent der befragten Rampenbetreiber vermeldeten, dass die Fahrer nach Einführung des Systems gar nicht mehr warten müssten, weitere 23 Prozent konnten ihre Wartezeiten um 50 bis 75 reduzieren. Mit 48 Prozent gab nahezu die Hälfte aller Befragten an, die Wartezeit um mindestens ein Viertel bis sogar um die Hälfte gemindert zu haben. 23 Prozent erreichten immerhin noch eine Reduzierung der Wartezeiten bis zu einem Viertel.

Pünktlichkeit steigern

Laut Cargoclix stieg laut den Erhebungen durch den Einsatz von ZMF auch die Pünktlichkeit der Logistikdienstleister an der Rampe deutlich an: 29 Prozent der Befragten gaben Verbesserungswerte zwischen 50 und 100 Prozent an. Davon gaben 26 Prozent an, dass sich die Pünktlichkeit um mindestens die Hälfe bis hin zu 75 Prozent verbessert haben, drei Prozent nannten sogar einen Wert von bis zu 100 Prozent.

Kosteneffekte erzielt

Ein weiterer positiver Effekt ist nach Angaben des IT-Anbieters die Kostenreduktion, ein Effekt, mit dem viele Rampenbetreiber im Vorfeld gar nicht unbedingt rechnen. Demnach war nur bei 57 Prozent die Kostenreduktion ein wichtiger oder sehr wichtiger Grund für den Einsatz eines ZMF. Die Studie habe aber ermittelt, dass sogar bei 73 Prozent aller Befragten die Kosten gesunken sind. Das lege den Schluss nahe, dass die kostensenkenden Effekte von ZFM-Systemen in vielen Unternehmen immer noch unterschätzt werden.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
22,22 Euro-Gutschein
Gutscheinaktion Truck Stops App Gutschein sichern!

Wir feiern den Tag der Schnapszahl

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.