Schließen

BVL-Logistikindikator

Schlechte Noten für Politik

Pfeil, Konjunktur Foto: Fotolia

Die deutsche Logistikwirtschaft hat im laufenden Quartal an Fahrt verloren und hegt deutlich schlechtere Geschäftserwartung für die nächsten zwölf Monate.

Das geht aus dem aktuellen Logistik-Indikator des Instituts für Weltwirtschaft (ifw) hervor, der im Auftrag der Bundesvereinigung Logistik (BVL) erstellt wird.  Demnach ging der Indikator um knapp 13 Punkte auf jetzt 124,9 Zähler zurück. Grund dafür sind laut ifw die Unsicherheiten über die Entwicklung der weltweiten Krisenherden wie der Ukraine, vor allem aber die schlechten Produktions- und Auftragszahlen der Industrie.  Zusätzlich zu den den üblichen Lageeinschätzungen vergaben die befragten Logistikexperten auch Schulnoten für die Bearbeitung von Logistikthemen durch die Koalition. Das Zeugnis fällt mit Noten zwischen befriedigend und ausreichend denkbar schlecht aus.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.