Schließen

Bundesamt für Güterverkehr (BAG)

Umsatzplus für Straße und Schiene

Duss, Verkehr, Kombinierter Verkehr, Umschlag Foto: Duss

Das BAG vermeldet für die erste Jahreshälfte 2016 mehr Umsatz im Straßen- und Schienengüterverkehr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Anders als Straße und Schiene weist die Binnenschifffahrt laut dem Bundesamt für Güterverkehr (BAG) Umsatzrückgänge auf. Der Grund hierfür seien geringere Beförderungsmengen und Verkehrsleistungen.

Insgesamt profitierten alle Verkehrsträger von einer moderaten Kostenentwicklung, die auf die niedrigen Preise für Kraftstoff und Energie zurückzuführen sei. Die Personalkosten stiegen dagegen.

Ebenfalls gestiegen seien die mautpflichtigen Fahrten gebietsfremder Fahrzeuge. Der Anteil polnischer Fahrzeuge an der gesamten Kabotageleistung in Deutschland habe im Jahr 2015 erstmals über 50 Prozent betragen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Überstundenausgleich Steht mir ein Ausgleich für Überstunden zu?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.