Schließen

ARS Altmann erweitert Angebot

Schwer im Kommen mit Sondertransporten

ARS Altmann setzt auf Sondertransporte Foto: ARS Altmann

Der Automobillogistiker ARS Altmann steigt in den Bereich der Sondertransport ein. Drei spezielle Sattelzüge runden Portfolio ab.

Der Automobillogistiker ARS Altmann hat seine Flotte um drei Sattelzüge erweitert. Das wäre so weit nichts Besonderes – bei einer Flotte, die konzernweit aus acht Flotten und 650 Automobiltransportern besteht. Allerdings drängt das Unternehmen aus Wolnzach damit erstmals ins Segment der Sonderfahrten. Erst kürzlich hatte der stetig expandierende Logistiker verkündet, Neufahrzeuge mit RoRo-Zügen auf der Seidenstraße nach China zu bringen.

Bei den Zugmaschinen aus dem Hause Mercedes-Benz handelt es sich um zwei Actros 1848 für den Bereich High & Heavy sowie einen Actros 1842 für die Transporte der Schienentechnik. Die Zugmaschinen verfügen laut ARS Altmann über alle aktuell erhältlichen Sicherheits- und Assistenzsysteme.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Überstundenausgleich Steht mir ein Ausgleich für Überstunden zu? Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Hotel Titanic Chaussee, Berlin

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.