Schließen

Amazon Prime Air startet durch

40 Frachtflugzeuge für den Versandhändler

Foto: Business Wire, Florence Frieser

Versandhändler Amazon geht in die Luft. Nach den Tests mit Drohnen least das Unternehmen 40 Frachtflugzeuge der Marke Boing 767-300. Das erste Flugzeug mit dem Namen Amazon One ist bereits im Einsatz.

Eine erste Boing 767-300 mit Prime-Air-Schriftzug ist ausgeliefert. 40 an der Zahl sollen es insgesamt werden. Die Frachtflugzeuge sind je zur Hälfte von Atlas Air und der Air Transport Services Group (ATSG) geleast. Die Marschrichtung ist dennoch klar: Amazon will sich von externen Logistik-Dienstleistern unabhängiger machen.

Ein Ziel, das der Online-Versandhändler bereits seit Jahren verfolgt. Ob KEP-Dienst, Paketstationen, Drohnen-Lieferungen oder Lkw beziehungsweise Trailer – neben den Logistik- und Verteilzentren setzt der US-Konzern in Sachen Logistik zunehmend auf eigene Kapazitäten.

Am Wochenende wird die Amazon One auf dem Seafair-Festival in Seattle im Rahmen einer Luftfahrtshow erstmals in Aktion zu sehen sein. Die anderen Frachtflugzeuge sollen mittelfristig zum Einsatz kommen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.