Schließen

ACE

Notbremsassistent muss aktiv bleiben

Foto: ACE/Saper

Der Autoclub Europa (ACE) fordert, dass der Notbremsassistent aktiv bleiben muss. 

Der Verein unterstützt damit den Antrag des Landes Niedersachsen im Bundesrat. Danach sollen die EU-Regelungen für Notbremsassistenten und Abstandswarner in schweren Nutzfahrzeugen modernisiert und erweitert werden. "Konkret geht es darum, dass viele Lkw-Fahrer den Abstandswarner heute absichtlich deaktivieren, weil sie sich von den Warnsignalen genervt fühlen", sagt ACE-Sprecher Constantin Hack. Doch deaktivierte Systeme könnten keine Leben retten.

"Wenn die Bundesregierung die Vision von null Unfalltoten und Verletzten ernst nimmt, dann muss sie Auffahrunfälle ernst nehmen und fortschrittliche Assistenzsysteme überall dort vorschreiben, wo sie erwiesener Maßen Unfälle vermeiden können", erklärt Hack. Deshalb plädiere der ACE dafür, die bisherigen Regeln zu modernisieren und verpflichtend in allen Lkw nicht abschaltbare Abstandswarner und Notbremsassistenten (Advanced Emergency Braking System, AEBS) zu verbauen.

"Die Systeme sind viel intelligenter geworden, doch die Gesetze hinken weit hinterher", sagt Hack. Bisher müssten Notbremssysteme Auffahrunfälle gar nicht vermeiden, sondern je nach Baujahr nur die Aufprallgeschwindigkeit um 10 beziehungsweise 20 Kilometer pro Stunde reduzieren. "Und das, obwohl es schon heute Systeme gibt, die einen Lkw sogar komplett zum Stillstand bringen können", kritisiert der ACE-Sprecher.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.