Risiko, Riskmanagement Zoom

Seminar Riskmanagement: Aus Schaden klug werden

Was Flottenbetreiber konkret tun können, um Unfällen einen Riegel vorzuschieben und damit ihre Wirtschaftlichkeit zu erhöhen, erläutern Experten bei vier Seminaren der Fachzeitschrift trans aktuell und einem anschließenden Symposium.

Schon wieder ein kaputter Spiegel. Halb so schlimm? Nein, denn beim nächsten Mal ist es vielleicht nicht mehr nur der Spiegel. Und falls doch: Viele kaputte Spiegel gehen auch ins Geld. Flottenbetreiber, aber auch Versicherungsunternehmen können ein Lied davon singen. Fakt ist: Die Schadenszahlen stagnieren auf hohem Niveau. Zwar verstärken Speditionen und Werkverkehre ihr Engagement in Richtung Unfallprävention. Die Schäden gehen aber nicht in erhofftem Maße zurück.

Vier Seminare und ein Symposium liefern Tipps für mehr Wirtschaftlichkeit

Das ärgert nicht nur den Fuhrparkchef, sondern auch den Controller. Denn hohe Schadenszahlen können das Ergebnis schnell vermasseln.  Was Flottenbetreiber konkret tun können, um Unfällen einen Riegel vorzuschieben und damit ihre Wirtschaftlichkeit zu erhöhen, erläutern Experten bei vier Seminaren der Fachzeitschrift trans aktuell und einem anschließenden Symposium. Profitieren Sie von Fachvorträgen und dem Austausch mit anderen Flottenbetreibern in Kleingruppen (Seminare) sowie von Best-Practice-Empfehlungen durch Versicherungsprofis und Spediteure (Symposium).

Bei den Seminaren werden die Themen Mensch, Organisation und Technik behandelt und je nach Termin unterschiedlich gewichtet. Termine für die Seminare: 15. und 23. Oktober. Das Symposium findet am 7. November statt. Unterstützt werden die Veranstaltungen von dem Beratungsunternehmen Risk Guard, den Versicherungsunternehmen Allianz, R+V/Kravag, Provinzial und Zurich und dem Verband Spedition und Logistik Baden-Württemberg (VSL).

Veranstaltungsort ist die Dekra-Hauptverwaltung in Stuttgart. Teilnahmegebühr 199 Euro (brutto) pro Person, es gibt Rabatte bei Kombination mit dem Symposium sowie für Mitglieder von Dekra und VSL.

Hier finden Sie den Flyer zur Veranstaltung mit allen Infos und Anmeldung. Frühzeitige Anmeldung lohnt sich: Die Seminare sind auf je 12 Plätze beschränkt.

Matthias Rathmann, trans aktuell Chefredakteur

Autor

Foto

Fotolia

Datum

23. April 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.