Dr. Hansjörg Rodi Zoom

Personelle und strukturelle Veränderungen: Schenker-Chef Rodi wechselt zu Kühne+Nagel

Der langjährige Schenker Deutschland-Chef Dr. Hansjörg Rodi wechselt zu Kühne+Nagel (KN). Wie der Logistikdienstleister aus Schindellegi mitteilt, wird der Manager zum 1. Oktober seine neue Tätigkeit aufnehmen.

Mit dem personellen Wechsel einher geht eine strukturelle Veränderung der KN-Organisation: Eine Einheit ist fortan für Zentral- und Osteuropa zuständig, sie steht unter der Leitung von Rodi und hat ihren Sitz in Hamburg. Die andere Einheit ist für Westeuropa verantwortlich und wird durch Peder Winther von Amsterdam aus gelenkt. Winther leitet bisher das KN-Geschäft der Region Mittlerer Osten/Afrika. "Durch die Schaffung zweier starker und gleichgewichtiger Organisationseinheiten können wir unsere Entwicklung in Europa noch zielgerichteter steuern", sagt KN-Vorstandschef Dr. Detlef Trefzger. Er kennt Rodi gut aus seiner Zeit bei Schenker und lobt, dass eine "externe Spitzenkraft" in das Unternehmen komme.

Matthias Rathmann, trans aktuell Chefredakteur

Autor

Foto

Thomas Küppers

Datum

17. Juni 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.