Noerpel Ulm Zoom

Logistik: Noerpel übernimmt Stückgutgeschäft von Rapid

Der Logistikdienstleister Noerpel mit Hauptsitz in Ulm übernimmt künftig das Stückgutgeschäft der Rapid Gruppe.

Nach Angaben des Unternehmens werde sich Rapid in Zukunft auf die Geschäftsfelder Logistik und Warehousing, Import und Export sowie auf die Vermietung von Immobilien konzentrieren. Bereits im September habe der Logistiker das mittelständische Unternehmen Ascherl mit Standorten in Hamburg, Hilden und München übernommen.

"Die Stückgutmengen von Rapid ergänzen unsere Aktivitäten in Hamburg optimal", sagt Stefan Noerpel-Schneider, Chef der Noerpel Gruppe. Künftig wird Bettina Nagel die Niederlassung der Noerpel Gruppe in Hamburg leiten. Die 48-Jährige war laut Noerpel bislang als Geschäftsführerin der Spedition Rapid International in Hamburg tätig. Die Speditionsmitarbeiter von Rapid werden übernommen und arbeiten künftig unter dem Dach von Noerpel.
 

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Foto

Ilona Jüngst

Datum

3. November 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.