Zoom

Hapag-Lloyd: Feeder-Netzwerk in Skandinavien erweitert

Der Logistiker Hapag-Lloyd ergänzt sein Feeder-Angebot in Skandinavien um den Hafen Oslo.

Laut Hapag-Lloyd integriere man den Hafen ab Juni in den Baltic Express Service (BAX), der dann sechs Häfen in Estland, Finnland, Litauen, Norwegen, Polen und Russland verbinde. Drehscheiben seien Hamburg und Bremerhaven. Am 4. Juni soll der Service zum ersten Mal Oslo anfahren. Die Reihenfolge laute dann Hamburg-Bremerhaven-Oslo-Muuga/Tallinn-Sankt Petersburg-Kotka-Klaipeda-Gdynia-Hamburg.

Zudem will Hapag-Lloyd mit den Diensten Sweden Denmark Express (SDX) und Gothenburg Express (GTE) zwei wöchentliche Abfahrten ab Göteborg und Helsingborg anbieten. Hier falle der Startschuss am 9. Juni. Die Hafenfolge für den GTE bleibe unverändert. Im SDX laute sie ab Juni dann Göteborg-Aarhus-Bremerhaven-Hamburg-Helsingborg-Göteborg. Insgesamt verfüge man im Ostseeraum/Skandinavien über fünf eigene Feeder-Dienste, die über die deutschen Drehscheiben an das weltweite Netzwerk angebunden seien.

Ford Transit Custom

Autor

Foto

Heinz-Joachim Hettchen

Datum

28. Mai 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.