Verpacken nach HPE-Standard Zoom

Transportwelt: Verpacken nach HPE-Standard

Seit diesem Jahr überprüfen unabhängige Sachverständige die 60 Mitgliedsfirmen der Fachgruppe „Verpacken nach HPE-Standard“ des Bundesverbands Holzpackmittel, Paletten und Exportverpackungen (HPE). Mit dieser Untersuchung reagiert der Verband eigenen Angaben zufolge auf die steigenden und komplexer werdenden Anforderungen des Marktes. Damit soll zudem die externe Schulung der Mitarbeiter der Verpackungsbetriebe ergänzt werden. Bei der Prüfung klären Experten ab, ob die für das Verpacken nach HPE-Standard notwendigen Prozesse beherrscht werden. Die HPE-Verpackungsrichtlinien beinhalten Informationen über den aktuellen Stand der Technik für das Verpacken von Industriegütern. Dazu gehören etwa Mindeststandards für beanspruchungsgerechte Verpackungen, die die Produkte der Kunden vor mechanischen und klimatischen Belastungen währende eines Transports, des Warenumschlags oder der Lagerung schützen. Fachverpacker, die die Prüfung erfolgreich absolviert haben, dürfen nach Angaben des HPE das Fachgruppen-Logo „Verpackung nach HPE-Standard“ führen und erhalten zudem eine Urkunde.

Datum

19. November 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.