Zoom

Transportwelt: Russland begrenzt CEMT-Genehmigung

Die Zahl der für alle CEMT-Staaten geltenden Genehmigungen ist ab 2011 begrenzt, Russland macht die angekündigte Sperre wahr. Demnach erhalten im kommenden Jahr noch rund 350 Transporteure aus Deutschland eine CEMT-Genehmigung, die auch die Russische Föderation beinhaltet. Der größere Teil von knapp etwa 1.400  trägt hingegen einen roten Stempel mit RUS-Sperre. Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat bereits reagiert. Nach Bekanntgabe der  Zahl der Genehmigungen durch die Europäische Verkehrsministerkonferenz ermittelten die Mitarbeiter die bisherigen Nutzer und teilten diesen automatisch eine CEMT-Genehmigung für die Russische Förderation zu. In den Fällen, in denen ein tatsächlicher Bedarf nicht zweifelsfrei ersichtlich war, schrieb das BAG die Spediteure an. Am 26. November läuft nun die Frist für die Beantragung der Genehmigungen ab. Die Behörde geht bislang allerdings davon aus, dass alle die diese benötigen, auch die Papiere inklusive Russland erhalten. Sollte dies in Einzelfällen nicht möglich sein, können die betroffenen Unternehmen aber auf eine bilaterale Genehmigung ausweichen - die gibt es ebenfalls beim BAG.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

19. November 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.