Zoom

Transportwelt: Geld, das keiner haben will

Die Fördermittel für Gleisanschlüsse werden von den Unternehmen bisher noch selten genutzt. Obwohl der Bund bereits seit September 2004 Firmen fördert, die einen Zugang zum Schienennetz neu- oder ausbauen beziehungsweise reaktivieren wollen, sind bis heute gerade einmal 35 Millionen Euro ausgeschüttet worden. Das zuständige Eisenbahn-Bundesamt (EBA) hätte das Vierfache bewilligen können. Lediglich 120 Anträge seien in den vergangenen knapp fünf Jahren eingegangen. 60 Projekte wurden genehmigt. trans aktuell zeigt in der aktuellen Ausgabe vom 9. April auf Seite 3, wie Unternehmen von der Gleisförderung profitieren. Die trans aktuell können Sie im Internet abonnieren.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

7. April 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.