Zoom
Foto: Ilona Jüngst

Erweiterungsbau in Alzenau

Logistik für Leckerlis

Logistikdienstleister B+S auf Wachstumskurs – neue Halle für Großkunden Nestlé Purina Petcare eingeweiht

Neubau und Erweiterung sind bei der Firma B+S aus Bad Iburg derzeit häufig verwendete Begriffe. Gerade eben hat Stefan Brinkmann, geschäftsführender Gesellschafter von B+S, in Alzenau einen Erweiterungsbau eingeweiht. Eine weitere Halle mit 20.000 Quadratmeter Lagerfläche, davon 13.000 Quadratmeter gekühlt, entsteht gerade in Bielefeld. Und schon im nächsten Jahr steht der Umzug der Hauptverwaltung in den neuen Firmensitz in Borg-holzhausen an, ebenso im zweiten Quartal desselben Jahres ein weiterer Neubau mit 12.000 Quadratmetern in Alzenau.

Deutliches Wachstum

Dafür haben Brinkmann und seine Mitarbeiter hart gearbeitet: 2010 lag der Umsatz bei 26 Millionen Euro, die Mitarbeiterzahl bei 148. 2016 werden die inzwischen rund 430 Mitarbeiter voraussichtlich 43 Millionen Euro Umsatz erwirtschaften. "Dazu haben wir uns in den vergangenen Jahren etwas vom Transport gelöst und uns mehr der Logistik und den Dienstleistungen zugewandt", sagt Brinkmann.

Deutliches Wachstum kennzeichnet auch den Hersteller von Tiernahrung, Nestlé Purina. Das Unternehmen hat seinen Deutschlandsitz in Euskirchen. 2013 mehrten sich die Zeichen, dass das Lager in Köln bald viel zu klein sein würde. Bei der Suche nach einem neuen Standort entschied sich die Tochter des Weltkonzerns 2014 für B+S.
Seitdem wachsen Nestlé Purina Petcare Deutschland und der Logistikdienstleister zusammen: zuerst am Standort Alzenau, dann an einem weiteren Standort in Eppertshausen. Wegen der kontinuierlichen Wachstumszahlen, so Thomas Reinarz, Regional Supply Chain Director Centrals Region bei Nestlé Purina, war aber hier schnell klar, dass dies nur eine Notlösung sein konnte.

54.000 Palettenstellplätze für Tiernahrung

Als Folge erweiterte B+S Ende vergangenen Jahres die Kapazitäten in Alzenau um 20.000 auf 62.000 Quadratmeter. Rund die Hälfte davon wird nur für Nestlé Purina genutzt, 54.000 Palettenstellplätze sind durch den Hersteller belegt. Mit der Halle Thor, wie B+S den Bereich genannt hat, sei ein Grundstein für ein weiteres Wachstum beider Unternehmen in der Zukunft gelegt worden, sagt Brinkmann.

Die Inbetriebnahme lief während des Betriebs. "Keiner unserer Kunden hat es gemerkt, dass die neue Halle live geschaltet wurde", sagt Nestlé-Mann Reinarz. Und das, obwohl aus der Halle in Eppertshausen rund 9.000 Paletten in nur fünf Wochen nach Alzenau gefahren werden musste. "Ein Ergebnis enger Abstimmung", sagt Reinarz.

B+S betreibt am Standort Alzenau, an dem 130 Mitarbeiter beschäftigt sind, das Zentrallager für die Belieferung der Nestlé-Purina-Kunden. Die Mitarbeiter kommissionieren Katzen- und Hundefutter, unter anderem für den Zoofachhandel, aber auch für Onlineshops – rund 20.000 bis 25.000 Picks am Tag. Bis zu 60 Mitarbeiter sind außerdem in zwei Schichten auch im Bereich Co-Packing tätig und bauen beispielsweise Displays und Aufsteller für den Einzelhandel. In der Regel verlassen die Sendungen als Komplettladung den Standort.

Gutes Sicherheitskonzept


Und die Zusammenarbeit bleibt weiter lebendig. Brinkmann ist nach eigenen Angaben so überzeugt vom Sicherheitskonzept von Nestlé Purina, dass er es auch auf Standorte und Bereiche, in denen Aufträge für andere Kunden abgearbeitet werden, ausweiten will. Dazu gehören unter anderem besondere Zonen im Lager für eine regelmäßige Unterweisung der Mitarbeiter, aber auch das Konzept, dass Fahrer bei der Be- und Entladung der Lkw durch die B+S-Mitarbeiter ihren Schlüssel aufhängen und hinter einem Absperrband neben dem Hallentor warten müssen, um Unfälle zu vermeiden.

Für den Erfolg macht Brinkmann neben guten Kunden weitere Faktoren verantwortlich: "Immer weniger Dienstleister haben eigenes Personal. Wir setzen im Lager auf deutsche und auch auf polnische Mitarbeiter." Die polnischen Kollegen werden von B+S ausgebildet und für ihren Einsatz in den Logistikzentren speziell geschult. Damit habe B+S im Bereich Qualität einen Treffer erzielt – "weil wir nicht immer neue Leute aus der Zeitarbeit einlernen müssen".

Kostenlos ist das aber nicht: Ein Programm soll die ausländischen Mitarbeiter bei der Integration unterstützen. B+ S vermittelt den Kollegen Deutschkurse, hilft bei der Wohnungssuche und begleitet sie bei Behördengängen und Arztbesuchen.

Dieser Inhalt ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

› Jetzt anmelden

Sie haben noch kein Digital-Abo? Angebote und Informationen zu unseren Titeln und den Digital-Abos erhalten Sie in unserem Shop.

› Jetzt informieren
Ilona Jüngst

Autor

Datum

6. Juli 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.