Volvo FH 540 XXL Maximaler Kabinenkomfort

Foto: Richard Kienberger 22 Bilder

Mit dem verlängerten XXL-Fahrerhaus rollt der dreiachsige Volvo FH 540 als Silozug über 1.000 Meilen in Richtung schwedische Heimat. Komfortplus und Kraftschluss dank Doppelkupplungsgetriebe.

Kurz vor sechs Uhr morgens an einem nebligen Oktobertag in der Peripherie von München: nicht jedermanns beliebteste Zeit, um einen Test zu starten. Aber die Bedingungen von Licht, Tourplanung und praxisgerechter Testfahrt verlangen geradezu danach. Heute Morgen bietet dieser Volvo FH schon mal eine ganze Menge: maximalen Kabinenkomfort mit Kaffeemaschine, Mikrowelle und einem von schneller Hand elegant zubereiteten Frühstück nach Art des Fahrerhauses. Und das in einer Kabine, wie sie in einem Euro-Truck kaum üppiger ausfallen könnte. XXL heißt die Losung im Fahrerhaus, 25 Zentimeter mehr Kabine, die direkt in eine längere und vor allem breitere Schlafliege umgesetzt werden können. Auf die Größe kommt es also doch an! Die dafür entscheidende Verlängerung der Globetrotter-XL-Kabine versteckt sich diskret hinter den Seitenklappen am Fahrerhausrücken.

Die Länge macht's

Drinnen sticht der Platzgewinn in Volvos größtem Frontlenkerhaus dafür sofort ins Auge. Satte 107 Zentimeter Breite und knapp 220 Zentimeter Länge der neuen Tellerfederkernmatratze laden eigentlich ständig ein, sich im FH-Heck langzumachen. Noch zumal sich ein Drittel der breiten Bettstatt wie eine Komfortliege in Richtung TV-Bildschirm hochstellen lässt. Selten haben wir uns auf die nächste Ruhepause so gefreut wie im XXL-Volvo, der Stretch-Version des schwedischen Langstreckenbestsellers. Leider passt der lange Nordmann nicht so recht in das gängige EU-Maximallängenmaß für Standardsattelzüge. Rund 900 Millimeter Überlänge sind auch bei wohlmeinendster Polizeibetrachtung nicht mehr tolerierbar. Deshalb hat Volvo diesen XXL gleich auf drei luftgefederte Achsen gestellt und einen kürzeren Silotrailer aufgesattelt. So stimmen die Maximallängen wieder. Wir haben diesmal nur Sand geladen für den kommenden 1.000-Meilen-Trip – nicht auf einer klinisch reinen Teststrecke, sondern ganz klassisch auf den Autobahnen und der Fähre mit Ziel Göteborg. Dort, in der Volvo-Heimat, wollen wir die Entwicklungsväter der XXL-Kabine treffen, die eigentlich exklusiv für den australischen Langstreckenmarkt konzipiert wurde.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Sie sind DEKRA-Mitglied? Dann loggen Sie sich ein und ergänzen ggf. in Ihrem Profil Ihre DEKRA-Mitglieds-Nummer.

Mitgliedsnummer ergänzen
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FF 01 2020 Titel
FERNFAHRER 01 / 2020
7. Dezember 2019
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.