4 Bilder Video Zoom

Iveco Eurocargo 4x4 Fahrbericht

Der Kletterkünstler ist zurück

Extrem robust und mit vollwertiger Geländetechnik kommt der Iveco Eurocargo 4x4. Wir haben den Alleskönner schon mal über Stock und Stein gejagt, nachdem er auf der Bauma nur als Exponat zu sehen war.

Nach der Modellpflege für die 4x2 Version ist der Eurocargo nun auch mit permanentem Allradantrieb verfügbar. Wie gehabt, verfügt der Kipper über zahlreiche Offroad-Features. So gehören neben der vorderen Rangierkupplung auch Stahlstoßfänger, Schutzgitter für die Scheinwerfer, Kühlerschutz und zwei klappbare Einstiegsstufen zum Serienumfang. Mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 15 Tonnen bietet der Dreiseitenkipper laut Hersteller eine effektive Nutzlast von fast 7,8 Tonnen.

Iveco Eurocargo 4x4 mit hervorragenden Offroad-Eigenschaften

Die enorme Bodenfreiheit und drei Differenziale lassen den Iveco Eurocargo 4x4 selbst schweres Gelände zu meistern. Ein Verteilergetriebe bringt dabei die Antriebsmomente über das Längsdifferenzial auf die vordere und hintere Antriebsachse. Alle drei Differentiale sind mit einer manuell zu betätigenden Differentialsperre ausgestattet. Diese Sorgen dafür, dass der Iveco Eurocargo 4x4 selbst auf losem Untergrund nahezu mühelos jede Steigung bezwingt. Werden 25 km/h überschritten, hebt ein elektropneumatisches System die Sperren automatisch auf.

Mit 280 PS in Kombination mit dem Sechs-Gang-Schaltgetriebe ist der Test-Lkw kräftig motorisiert. Der übersichtliche Kipper mit kurzer Fahrerkabine lässt sich auch von Anfängern problemlos steuern - Einschlagwinkel von bis zu 48 Grad machen den Iveco Eurocargo 4x4 auch Offroad extrem wendig. 

Iveco Eurocargo 4x4 mit Drehzahl-Tempomat

Für längere Geländefahrten ist der Kipper mit einem Tempomaten ausgestattet, bei dem sich die gewünschte Drehzahl einstellen lässt. So nimmt der Iveco Eurocargo 4x4 gleichmäßig jede Steigung. Dank des hoch platzierten Schnorchels sind selbst Wattiefen von bis zu 70 Zentimeter kein Problem. 

Den vollständigen Fahrbericht lesen Sie in Ausgabe 7 von lastauto omnibus.

Autor

Datum

6. Mai 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Michael Tobiasch, Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Analyse/Optimierung von Prozessen und deren IT-Unterstützung Michael Tobiasch Softwareauswahl und -einführung
Michael Tobiasch berät Speditionen und Logistikunternehmen unter anderem bei der Auswahl von… Profil anzeigen Frage stellen
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.