Einzeltest MAN TGX 18.500 XXL

Mehr Augenmerk auf die inneren Werte

MAN TGX 18.500 Foto: Karl-Heinz Augustin 19 Bilder

Mit der XXL-Kabine hat MAN schon vor vielen Jahren den maximalen Fahrer-Lebensraum verwirklicht. Die großzügig bemessene Hütte glänzt nun auch mit neuer Einrichtung.

Die Lkw-Sparte von MAN hat in Deutschland einen blitzsauberen Start ins Jahr 2018 hingelegt. Im ersten Halbjahr kletterte der Marktanteil ab sechs Tonnen Gesamtgewicht auf einen historischen Höchstwert von 29,8 Prozent, was sich auch in der schweren Klasse widerspiegelt. Bei Sattelzugmaschinen bezeichnen sich die Münchener mit 27,7 Prozent Marktanteil inzwischen gar als Marktführer. Dabei spielt es den Vertriebsleuten prima in die Karten, dass die Schweren deutlich aufgefrischt ins neue Modelljahr gestartet sind: Seit Anfang 2018 werden die langen Fahrerhäuser der TGS- und TGX-Baureihen mit neuen Inneneinrichtungen ausgeliefert. Als erster entsprechender Vertreter ging ein TGX 18.500 über den Testparcours: mit stärkstem 12,4-Liter-Motor und größtem Fahrerhaus im XXL-Format.

2000 Foto: man, tgx, 18.500, xxl, konsole, innen
Neu und alt: Links die neue Mittelkonsole mit breiter, offener Ablage und stärker zum Fahrer hin geneigtem Schalterfeld, inklusive Tipmatic-Drehschalter.

Dinge haben sich zum Besseren verändert

Schnell wird beim Check klar: Wo MAN Hand angelegt hat, da haben sich die Dinge auch zum Besseren verändert. Beispielsweise sitzt die Heizungs- und Klimaregelung jetzt einen Tick höher, ausgestattet zudem mit besser lesbarem Display. Ebenso ist das gesamte zentrale Schalterfeld griffgünstiger zum Fahrer hin ausgerichtet. Die Instrumente präsentieren sich wie gewohnt im Großformat, blendfrei lesbar und mit klassischen Uhren für Drehzahl und Geschwindigkeit. An Größe zugelegt hat das zentrale Display, das nun vier Zoll misst, einen deutlicheren farbigen Kontrast bietet und das Tempo auch digital anzeigt – eine kleine, aber feine Verbesserung. Deutlich verschlankt präsentiert sich die Bodenkonsole rechts vom Fahrersitz, auf der nur noch der Federspeicherhebel seinen Platz hat. Dagegen führt der Griff zum Wählschalter des automatisierten Tipmatic-Getriebes endlich nach vorne in die Armatur. Jene Tipmatic basiert bei den Straßen-Sattelzugmaschinen mit 12,4-Liter-Motor auf dem Zwölfganggetriebe Scania Opticruise mit zwei Kriechgängen, was MAN in der Ganganzeige von 1 bis 14 durchzählt – gewöhnungsbedürftig, aber sei’s drum (bei MAN ist dabei übrigens vom "Konzern-Getriebe" die Rede, im Gegensatz zu den Alternativen von ZF). Die Software schneidern die Münchener selbst, was sich durchaus in der einen oder anderen Eigenart zeigt. So scheut sich die Elektronik zum Beispiel nicht, vor langen Anstiegen auch mal einen ganzen Gang zu schalten – angesichts von satten 2.500 Nm Drehmoment erstaunlich. Überhaupt bleibt bei der Schaltstrategie trotz langer Achse (2,53 : 1) das Tempo nicht auf der Strecke, womit insbesondere die eingefahrenen 83,3 km/h auf den schweren Streckenabschnitten über dem Klassendurchschnitt liegen.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten
MAN TGX 18.500

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Kaufen Sie diesen Artikel
MAN TGX 18.500
Einzeltest MAN TGX 18.500 XXL
Mehr Augenmerk auf die inneren Werte

Nach dem Kauf können Sie diesen Artikel in Ihrem Profil unter gekaufte Artikel jederzeit aufrufen. Falls Sie noch kein Profil haben, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

3.99 €
Technische Daten
MAN TGX 18.500 XXL
Motorbauart Reihenmotor
Außenlänge 5.983 mm
Außenhöhe 3.775 mm
Kraftstoff Diesel
Tankinhalt 490 l
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Mit Digital-Abo voller Zugriff auf alle Inhalte, technische Daten und Experten
  • Newsletter bequem verwalten
  • Bevorzugte Themen auf der Startseite anpassen
Kostenlos anmelden
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.