Alternative Antriebe

Umrüstung von Hybrid- zu Elektroantrieb

Elektroantrieb Gelenkbus Foto: Ilona Jüngst 5 Bilder

Seit einem Jahr testen die Aachener Verkehrsbetriebe einen Gelenkbus mit Elektroantrieb. Ein Pantograf soll das Aufladen noch einfacher machen.

Busse mit Hybridantrieb waren den Verantwortlichen der Aachener Straßenbahn und Energieversorgungs-AG (ASEAG) nicht genug. Seit Mai vergangenen Jahres fährt auch ein Gelenkbus mit Elektroantrieb im Linienverkehr. Der E-Bus basiert auf einem Mercedes-Citaro-Gelenkbus mit Hybridantrieb, den das ASEAG-Werkstattteam in Eigenregie umgebaut hat. Wobei die Mannschaft dabei aus der Not eine Tugend gemacht hat. Als Euro-6-Ausführung stand der Gelenkbus nämlich nicht mehr zur Verfügung. Derzeit allerdings müssen die Aachener an manchen Tagen auf die Fahrt mit dem Elektro­gelenkbus verzichten. Walter Eßer und sein Werkstattteam arbeiten wieder an dem Fahrzeug und wollen durch einen Pantografen, also einen Dachstromabnehmer, eine Möglichkeit schaffen, das Fahrzeug auch ohne Zutun des Fahrers zu laden.

"Alternativen zum Dieselantrieb interessieren uns schon lange", sagt Uwe Ratz, Center-Leiter Werkstatt der ASEAG. 2013 testete das Unternehmen im Rahmen des EU-Projekts Civitas Dyn@mo beispielsweise einen Hybridgelenkbus. Weil reine Batteriebusse zu der Zeit nur als Standardbus mit einer Länge von zwölf Metern und nicht als Gelenkbus erhältlich waren, entschieden sich die Verantwortlichen zu einem Umbau und kauften nach Projektende das Fahrzeug. "Die Basis des elektrischen Antriebsstrangs war bei dem seriellen Hybridbus ja schon vorhanden, das machte uns den Umbau deutlich leichter", sagt Kraftfahrzeugmeister Walter Eßer.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten
Elektroantrieb Gelenkbus

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Technische Daten
MAN Lion's City Lion's City
Preis Testfahrzeug 275.000,- €
Aufbauart Niederflur-Linienbus
Motorbauart Reihenmotor
Außenlänge 11.980 mm
Außenhöhe 2.879 mm
Zul. Gesamtgewicht 18.000 kg
Leergewicht 11.930 kg
Kraftstoff Diesel
Tankinhalt 280 l
Sitzplätze 37/1 Rollstuhl
Stehplätze 57
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Mit Digital-Abo voller Zugriff auf alle Inhalte, technische Daten und Experten
  • Newsletter bequem verwalten
  • Bevorzugte Themen auf der Startseite anpassen
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Lao 07 2016 Titel
lastauto omnibus 07 / 2016
13. Juni 2016
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Polizei Sind alle Polizisten Beamte? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.