25 Jahre Volvo FH

FH Topmodelle im direkten Vergleich

Volvo FH16 Vergleich Foto: Richard Kienberger 31 Bilder

Seit 25 Jahren gehört der Volvo FH fest zum Straßenbild auf Europas Fernstraßen. Zwei FH16-Topmodelle aus der ersten und der aktuellen vierten Modellbaureihe treten pünktlich zum Jubiläum zum Vergleich an.

Wenn das kein unfairer Wettstreit wird! Ein in Ehren gealterter Volvo FH des ersten Baumusters aus den 90ern muss gegen seinen fabrikjungen und bärenstarken Enkel antreten. Opa gegen Teenager – kann das gut gehen? Es kann, denn der betagte, aber immer noch topfite FH16 Baujahr 95 denkt gar nicht daran, seinem Nachfahren mit den großserienrekordbrechenden 750 PS den Weg frei zu machen. Muss er auch nicht. Denn der aktuelle 750er-FH zieht die XL-Dachkappe vor seinem Altvorderen mit 520 PS, der es heute noch versteht, im Straßenverkehr ein Wörtchen mitzureden.

Volvo FH16 Vergleich Foto: Richard Kienberger
Der sitznah verbaute Gangwahl-Knubbel stört weder Beinfreiheit noch Durchgang im Globetrotter-Haus.

Es reist sich bequem im größten FH

Treffpunkt für den spannenden Einblick in ein Vierteljahrhundert Volvo FH ist das Lkw-Werk im belgischen Gent. Hier laufen seit 25 Jahren schwere Volvo-Trucks vom Band, nach Göteborg quasi die zweite Heimat der Volvo-Oberklasse. Und hier stehen sich die Topmodelle ihrer Zeit Scheinwerfer in Scheinwerfer gegenüber. Erst beim direkten Tête-à-Tête werden die Veränderungen in einem Vierteljahrhundert Lkw-Entwicklung richtig offensichtlich: Während der altgediente FH mit seinem aerodynamisch fein geschliffenen Hochdachfahrerhaus damals seinen Zeitgenossen wie MAN F90 und Mercedes SK um Welten voraus war, macht er heute gegenüber dem massigen FH-Haus eine sprichwörtlich schlanke Figur. Das aktuelle Globetrotter-Großraumhaus ist nicht nur breiter, sondern nach der Abkehr von der stark geneigten Frontschutzscheibe auch deutlich voluminöser. Es reist sich bequem im größten FH, auch wenn er in der schweren Klasse, was den Wohnraum angeht, keine Bestmarken setzt. Mit dem großen FH-Fahrerhaus kann man heute wie damals gut leben, vor allem, wenn man allein auf große Tour geht. Auch wenn H4-Scheinwerfer gegen LED-Lichttechnik, aerodynamisch optimal durchbrochene Träger gegen klassische Spiegelpakete oder feingliedrige Kühlerstrukturen gegen massige Lamellen antreten: Der erste FH gibt mit seinem zeitlos-eleganten Design von außen immer noch das Bild eines modernen Langstrecken-Lkw ab.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Login über DEKRA.net Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Login im DEKRA.net
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FF 02 2019 Titel
FERNFAHRER 02 / 2019
5. Januar 2019
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Leserwahl 2021
Leserwahl 2021 Letzte Chance Preise im Wert von 100.000 Euro zu gewinnen!

Hauptgewinn: IVECO Daily Hi-Matic Natural Power!

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.