Zukunftskongress Nutzfahrzeuge 2021

Zukunft aktiv gestalten

Impressionen Foto: Werner Popp

Der Dekra Zukunftskongress Nutzfahrzeuge gilt als eines der wichtigsten Events der Branche. Unter dem Motto "Future-proof transportation" stehen die Themenstränge Nutzfahrzeug-Technologie, Digitalisierung und letzte Meile im Fokus. Der Kongress findet erstmals als Hybridveranstaltung statt. Hier geht´s zur Anmeldung.

Autonomes Fahren, emissionsfreie Antriebe, digitale Vernetzung und die letzte Meile gehören zu den großen Herausforderungen der Nutzfahrzeugbranche. Es geht um nichts weniger als darum, belast­bare Strategien für die Zukunft aktiv zu gestalten. Zusätzlich sorgt die Coronapandemie für einen Digitalisierungsschub. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer sieht Deutschland gar als ­Innovationstreiber im Bereich Logistik. Vor diesem Hintergrund findet der Dekra Zukunftskongress Nutzfahrzeuge 2021 vom 30. November bis zum 1. Dezember mit dem Untertitel "Future-proof transportation" in Berlin statt.

Nfz-­Technologie, Digitalisierung und letzte Meile

Das Programm garantiert zwei Tage voller interessanter Vorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops. Um den Teilnehmern eine möglichst große Bandbreite zu bieten, basiert die Veranstaltung auf drei thematischen Säulen: Nfz-­Technologie, Digitalisierung und letzte Meile. Der Themenstrang letzte Meile wurde neu aufgenommen und vervollständigt das Angebot.

Neu: Hybridveranstaltung

Die von Dekra und dem ETM Verlag organisierte Veranstaltung steht für hochkarätige ­Experten aus der Fahrzeug- und Zulieferindustrie, der Transport- und Logistikbranche, der Politik sowie der Wissenschaft. Sie präsentieren und diskutieren die Lösungen von morgen – und deren Auswirkungen. Der Zukunftskongress Nutzfahrzeuge findet in diesem Jahr erstmals als Hybridveranstaltung statt. Wer sich für die Onlineteilnahme entscheidet, kann per Konferenzschaltung mit dabei sein – mit allen Vorteilen, die der virtuelle Raum bietet.

Die Keynote-Vorträge sowie der Themenstrang Nutzfahrzeug-Technologie werden durchgehend live gestreamt. Damit eröffnen sich neue Möglichkeiten sowohl für Veranstalter und Sponsoren als auch für Teilnehmer und Referenten. Selbstverständlich bieten wir für alle Vorträge eine Simultanübersetzung (Deutsch–Englisch, Englisch–Deutsch) an.

Vorträge, Diskussionen, ­Fachausstellung, Netzwerke

Die Veranstaltung findet alle zwei Jahre statt und hat sich seit ihrer ersten Auflage 2015 als die zentrale Plattform etabliert. Hier trifft sich das Who’s who der Nutzfahrzeugbranche. Die Keynotes zur Eröffnung werden von Dr. Kurt-Christian Scheel, Geschäftsführer des Verbands der Automobilindustrie (VDA), und von ­Steffen Bilger, parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums, gehalten. Mehr als 350 Experten, Wissenschaftler und Top-Manager namhafter Unternehmen aus der Transport- und Logistikbranche waren beim vergangenen Kongress zu Gast. Das macht die Veranstaltung mit der begleitenden Fachausstellung zum perfekten Networking-Event.

Deutscher Telematik Preis & Europäischer Sicherheitspreis

Im Rahmen des Zukunftskongresses Nutzfahrzeuge finden auch in diesem Jahr zwei ­exklusive Preisverleihungen statt. Der Europäische Sicherheitspreis wird gemeinsam vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR), von der Europäischen Vereinigung für Unfallforschung (EVU) und von ­Dekra für herausragende technische Innova­tion oder für ein Lebenswerk vergeben. Der ETM ­Verlag zeichnet in Zusammenarbeit mit dem Steinbeis-Transferzentrum Telematik unter der Federführung von Prof. Dr. Heinz-Leo Dudek die besten Telematiksysteme in acht ­Kategorien mit dem Deutschen Telematik Preis 2022 aus.

Die Themen im Überblick

  • Nutzfahrzeug-Technologie: Im Vortragsstrang Nutzfahrzeug-Technologie tauschen sich Experten der Fahrzeugindustrie und Branchenvertreter über die neuesten Entwicklungen in den Bereichen aktive Sicherheit, emissionsfreie Antriebe und automatisiertes Fahren aus und stellen dar, welchen Nutzen sie für die gewerblichen Flotten bieten. Einen Schwerpunkt setzt das Programm in diesem Jahr neben Anwendungen für batterieelektrische Antriebe auf Wasserstoff als Energieträger für Lkw, seien es Brennstoffzellensysteme oder H2-Verbrennungsmotoren. Dazu spricht unter anderen Dr. Felipe Rodriguez vom International Council on Clean Transportation (ICCT).
  • Digitalisierung: Im Themenstrang Digitalisierung und Vernetzung geht es um die Sicherheit von Datenflüssen sowie die dennoch geforderte Transparenz, etwa anhand von Logistikportalen. Des Weiteren werden die Bemühungen um die Standardisierung in der Telematik wie auch verschiedene Funkstandards für das Internet of Things (IoT) in der Logistik beleuchtet. Vor diesem Hintergrund diskutieren zum Beispiel mehrere Anbieter über das Thema Schnittstellenproblematik mit ­Thomas Gräbner, dem Vorstandsvorsitzenden des Telematikverbandes Open Telematics. Ein weiteres Augenmerk liegt auf dem Input der Start-ups und darauf, welche Innovationen sie in die Branche einfließen lassen, sowie auf dem neuen Portal eurotransport connect. Prof. Dr. Heinz-Leo Dudek, Prorektor und Dekan der Fakultät Technik der DHBW Ravensburg, Campus Friedrichshafen, erklärt, wie das Portal bei der Wahl der passenden Telematik hilft.
  • Letzte Meile: Der E-Commerce wächst rasant, und die Pandemie hat den Paketboom noch verstärkt. Die letzte Meile ist also ein Zukunftsthema und daher auch neuer Bestandteil des Zukunftskongresses. Neben Vertretern der Nutzfahrzeughersteller kommen neue Player und Fahrzeugbauer aus dem Mittelstand zu Wort. Dabei geht es beispielsweise darum, wie die Zustellung auf der letzten Meile emissionsarm und effizient gestaltet werden kann – etwa durch alternative Antriebe, den Einsatz innovativer Fahrzeugkonzepte oder durch neue Zustelloptionen. Ein wichtiges Thema sind auch die urbane Logistik und die Frage, welche Anforderungen der Paketboom an die Städte und die Dienstleister stellt. Deshalb soll auch beleuchtet werden, wie Städte mit dem Thema umgehen und welche neuen Konzepte für die Citylogistik funktionieren. Dazu sprechen unter anderen Marten Bosselmann, Vorsitzender BIEK, Dr. Michael Bargl, Geschäftsführer IDS Logistik, und Stefan Hohm, Chief Development Officer Dachser. Ein weiterer Punkt sind der Blick in die Zukunft und die Chancen für Anbieter auf der letzten Meile, etwa in den Bereichen Food-Logistics oder Pharma.

Eckdaten zum Dekra Zukunftskongress Nutzfahrzeuge 2021

  • Wann und wo: 30. November bis 1. Dezember 2021 im Hotel Vienna House Andel’s in Berlin.
  • Der Kongress findet erstmals als Hybridveranstaltung statt und wird simultan (Deutsch–Englisch, Englisch–Deutsch) übersetzt.
  • Zielgruppe: Flottenbetreiber, kommunale Betriebe, Entscheider in der Nutzfahrzeug- und ­Zulieferindustrie, Vertreter von Wissenschaft, Forschung und Lehre.
  • Preisgruppe 1, Teilnahme vor Ort: 1.590 Euro (netto), Preis für Dekra-Mitglieder und Abonnenten von trans aktuell, lastauto omnibus, FERNFAHRER: 1.290 Euro (netto).
  • Preisgruppe 2, Teilnahme im virtuellen Raum: 490 Euro (netto), Preis für Dekra-Mitglieder und Abonnenten von trans aktuell, lastauto omnibus, FERNFAHRER: 390 Euro (netto).
  • Interesse? Dann melden Sie sich hier an.
  • Mehr Informationen und die Anmeldung in englischer Sprache finden Sie unter www.commvoc.com.

Das ausführliche Programm mit allen Referenten und Keynote-Speakern:

Download Programm Zukunftskongress Nutzfahrzeuge 2021 (PDF, 0,57 MByte) Kostenlos

*Änderungen vorbehalten

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.