Schließen

Weniger Lkw und Busse zugelassen

Nfz-Markt weiter eingebrochen

Der neue MAN TGX 2020 Foto: MAN

In Europa werden immer noch deutlich weniger Nutzfahrzeuge gekauft als vor der Corona-Krise.

Von Januar bis August ist die Nachfrage bei neuen Lkw, Transportern und Bussen im Vergleich zum Vorjahr um 28,2 Prozent eingebrochen. Das geht aus Zahlen hervor, die der Verband der Europäischen Automobilhersteller (ACEA) in Brüssel veröffentlicht hat. In allen 27 EU-Mitgliedstaaten sei der Rückgang bei der Zulassung neuer Nutzfahrzeuge in den ersten acht Monaten dieses Jahres zweistellig, führte der Verband aus. Die vier wichtigsten Märkte büßten jeweils mehr als ein Viertel ein. Dabei lag Spanien mit minus 36,5 Prozent vorn, gefolgt von Italien (-26,1%), Frankreich (-25,7%) und Deutschland (25,1%).

Lichtblick im Juli – Minus im August

Einen Lichtblick gab es im Juli, wo das Minus bei der Zulassung neuer Nutzfahrzeuge im Vergleich zu den Vormonaten insgesamt nur 0,9 Prozent betrug. Drei der vier größten Märkte verzeichneten ein Wachstum. Italien punktete mit einem Plus von 16,2 Prozent vorn, das Plus in Spanien (+2,9%) und Frankreich (+1,6%) fiel allerdings wesentlich niedriger aus. Im Juni war noch ein Rückgang von etwa 20,3 Prozent im Mai sogar von 44,4 Prozent verzeichnet worden. Bereits im August aber wurden die Zahlen wieder schlechter und die Nachfrage sank EU-weit um 18 Prozent auf 126.710 Einheiten. Das Minus in Deutschland mit 22,7 Prozent wurde noch getoppt von Spanien (-22,7%), lediglich Italien verzeichnet einen bescheidenen Zuwachs von 2,6 Prozent.

Minus 36,7 Prozent für Lkw in Deutschland

Schwere Nutzfahrzeuge mit 16 Tonnen und mehr verzeichneten im Juli bei den Zulassungen ein Plus von 2,8 Prozent, im August ein Minus von 11,7 Prozent. Der Rückgang im August war in Deutschland mit 29 Prozent am stärksten, gefolgt von Frankreich (-6,7%), während Italien (+19,4%) und Spanien (+2,2%) mit positiven Ergebnissen aufwarten konnten. Von Januar bis August wurden insgesamt 121.655 schwere Lkw zugelassen, das ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Minus von 37,9 Prozent. Trauriger Spitzenreiter war Deutschland mit einem Zulassungsrückgang von 36,7%, es folgten Frankreich (-35,3%), Spanien (-30,8%) und Italien (-23,8%).

Markt für leichte Nfz und Busse auch negativ

Auch der Markt für leichte Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen war im August insgesamt um 18,6 Prozent rückläufig, in Deutschland um 22,2 Prozent. Das entspricht etwa dem Rückgang von Januar bis August, der in Deutschland 22,4 Prozent betrug, in der EU insgesamt wurden in dem Zeitraum 26,7 Prozent weniger Transporter zugelassen. Bei Bussen und Reisebussen sah das Bild nicht besser aus. Im August gingen die Zulassungen insgesamt um 26,7 Prozent zurück, in den ersten acht Monaten lag das Minus EU-weit bei 29 Prozent. Dabei befanden sich Spanien (-46%) und Italien (-29,1%) vorn, Frankreich (-17,1%) und Deutschland (-12,0%) kamen etwas besser davon.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei Aktionsangebot + Gewinnchance

Jetzt sichern!

FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.