Verkehrssicherheit

Freund und Helfer

Foto: Jan Bergrath
Meinung

Bereits seit 2016 arbeitet der Polizeihauptkommissar Sven Krahnert aus Chemnitz mit dem Kraftfahrerkreis Chemnitz-Zwickau im Bereich der Aufklärung der Lkw-Fahrer erfolgreich zusammen. Bei FERNFAHRER Live diskutiert Krahnert als stellvertretender Vorsitzender der Verkehrswacht Chemnitz e.V. aktuelle Probleme und mögliche Lösungen in Fragen der Verkehrssicherheit.

Die Unfallaufnahme gehört zum Tagesgeschäft von Polizeihauptkommissar Sven Krahnert, der nun bereits seit 30 Jahren bei der Verkehrspolizei Chemnitz und dort seit zehn Jahren der Leiter der Verkehrsüberwachung der Autobahnpolizei ist. In deren Einzugsbereich liegt auch die A 4 zwischen Chemnitz und Dresden. Dort hat es erst am Dienstagmorgen bei Berbersdorf wieder einen dieser mittlerweile kaum noch nachvollziehbaren schweren Lkw-Auffahrunfälle gegeben, bei denen ein Lkw auf dem Pannenstreifen stand und von einem Sattelzug gestreift wurde. Und wieder fragt sich Krahnert, was den Unfall ausgelöst haben mag? War es Ablenkung? War es Müdigkeit? War es vielleicht die Hitze? War vielleicht ein Notbremsassistent verbaut, der das hätte verhindern können? Und wie kann ich grundsätzlich die Lkw-Fahrer über die potentiellen Gefahren im Straßenverkehr aufklären?

Zusammenarbeit mit Kraftfahrerkreis Chemnitz-Zwickau

Ausgehend von der Initiative der Autobahnpolizei in Köln und Münster hat sich über viele Jahre ein dichtes Netzwerk der Fernfahrerstammtische der Autobahnpolizeien der 16 Bundesländer entwickelt, die bis zur Coronakrise im Prinzip jeden 1. Mittwoch im Monat stattfanden und nun regional unterschiedlich langsam wieder anlaufen. In Sachsen gibt es in Plauen und Bautzen auch zwei dieser Polizeistammtische. Ziel ist eine mögliche Aufklärung der Lkw-Fahrer. Einer war auch in Chemnitz geplant, doch entschloss sich PHK Krahnert, in Fragen der Verkehrssicherheit mit dem 2016 gerade gegründeten Kraftfahrerkreis (KFK) Chemnitz-Zwickau enger zusammenzuarbeiten und dadurch ebenfalls einen direkten Zugang zur Zielgruppe zu haben.

Seither war Krahnert bei nahezu jedem Treffen des KFK dabei und hat die Fahrer dort unter anderem über wichtige Fragen etwa zur Straßenverkehrsverordnung (StVO) aufgeklärt. Darüber hinaus steht Krahnert zusammen mit Prof. jur. Dieter Müller vom Institut für Verkehrsrecht und Verkehrsverhalten in Bautzen hinter der erfolgreichen Facebookseite Verkehrssicherheit, die sich bemüht, alle aufkommenden Fragen in diesem weiten Spektrum zu beantworten und allen Lesern dieser Seite wertvolle verkehrsrechtliche Hinweise gibt.

Bisherige erfolgreiche Aktionen des KFK

Gemeinsam mit Krahnert, dem Freund und Helfer von der Autobahnpolizei, gab es seither erfolgreiche Aktionen, wie etwa 2017 und 2018, hier gemeinsam mit der A.I.D.T e.V., die Teilnahme beim sächsischen Verkehrssicherheitstag auf dem Sachsenring. 2017 gab es eine Abstandskampagne mit einer Sattelzugmaschine von Sachsentrans, wo Sven Fritzsche als Fahrer beschäftigt ist, den KFK und mit dem zuständigen Verdi-Sekretär Frank Günther. 2018 wurde der E-Lkw von Sachsentrans/Schnellecke vorgestellt. Auch Mitarbeiter des BAG, dem Amt für Arbeitsschutz (Gewerbeaufsichtsamt), der BG Verkehr und Sanitäter für eine Auffrischung der Erste-Hilfe-Kurse waren bislang als Dozenten bei den Treffen geladen.

Seit 2019 ist MDB Detlef Müller (SPD) immer wieder mit dabei. Er sitzt im Chemnitzer Stadtrat und zusammen mit Udo Schiefner im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages. Das konkrete Ziel ist eine Verbesserung der Lkw-Parkplatzsituation in Chemnitz zusammen mit dem Stadtrat. Seit dem 09.11.2019 ist der KFK Chemnitz-Zwickau auf Grundlage eines Beschlusses des ver.di-Landesfachbereichs offiziell ein Verdi Ortsverein und damit ein festes Mitglied in der Verdi-Struktur und in den Verdi-Gremien und damit der offizielle regionale Ansprechpartner der in Verdi organisierten Berufskraftfahrer im Fachbereich Postdienste, Spedition und Logistik mit rund 480 Mitgliedern. Auch das ist ein Erfolg konsequenter ehrenamtlicher Arbeit.

Diskussion bei FERNFAHRER live

Am Donnerstag, dem 13. August, ab 17 Uhr ist Sven Krahnert nun in seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender der Verkehrswacht Chemnitz e.V. zu Gast bei FERNFAHRER live und diskutiert zusammen mit Sven Fritzsche und Andreas Brosam vom KFK Chemnitz-Zwickau, Lars Borck vom KFK Wuppertal-Bergisches Land sowie Ingo Seekircher aus Braunschweig die Möglichkeiten einer sinnvollen Aufklärungsarbeit für Lkw-Fahrer und beantwortet die wichtigsten Fragen zur Verkehrssicherheit, dabei insbesondere auch den Punkt, wie nun die rechtliche Situation ist, nachdem die existenzbedrohende Novelle der StVO auf Grund eines Formfehlers im Bundesverkehrsministerium derzeit ausgesetzt ist.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.