US-Truck für Down Under

Cascadia feiert Australien-Premiere

Freightliner Cascadia für Australien Foto: Daimler 5 Bilder

Daimler Trucks verkauft den Freightliner Cascadia künftig auch in Australien und Neuseeland. Der US-Hauber wurde dafür unter anderem auf den Linksverkehr und für Transporte mit über 100 Tonnen Gesamtgewicht angepasst.

Daimler Trucks vertreibt sein amerikanisches Fernverkehrs-Flaggschiff aus dem Hause Freightliner ab sofort erstmals auch in Australien und Neuseeland. Der schwere Cascadia-Hauber wurde hierfür mit einem neuen Cockpit auf den Linksverkehr angepasst, außerdem wurde der Antriebsstrang für die in Australien gängigen Transporte mit einem Gesamtgewicht von über 100 Tonnen optimiert. Spezielle Stoßstangen inklusive eines Unterfahrschutzes und ein eigens für Australien produziertes Fahrerhaus runden die Modifikationen für Down Under ab.

In den USA ist der Freightliner Cascadia laut der Angaben des Herstellers mit einem Marktanteil von rund 38 Prozent „unangefochtener Marktführer" im Segment der schweren Fernverkehrs-Lkw. Anfang 2019 hat Daimler Trucks den US-Hauber hier mit teilautomatisierten Fahrfunktionen nach dem SAE-Level 2 vorgestellt. Im gleichen Zuge soll der Kraftstoffverbrauch durch die Optimierung des Antriebsstrangs und der Aerodynamik um circa fünf Prozent zurückgegangen sein.

Aktuelle Fragen LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Praxissymposium
Praxis-symposium/DEKRA Lausitzring 7. und 8. Mai 2020, DEKRA Lausitzring

Jetzt anmelden!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.