Aufschwung in Lateinamerika

147 Daimler-Busse für Uruguay

Foto: Daimler

Daimler Buses blickt zufrieden auf die Geschäftsentwicklung in Lateinamerika. Dafür sorgt auch ein Großauftrag aus Uruguay.

Daimler Buses kann sich über einen Großauftrag aus Übersee freuen: So hat das Nahverkehrsunternehmen C.U.T.C.S.A. aus Uruguay 147 Stadtbusse des Herstellers für den Personennahverkehr in der Hauptstadt Montevideo und in umliegenden Städten geordert. Die Fahrgestelle der neuen Busse werden in São Bernardo do Campo, dem brasilianischen Buswerk von Daimler Buses produziert und anschließend mit Aufbauten aus dem Hause Marcopolo versehen. Die Auslieferung soll bis zum Ende dieses Jahres abgehandelt sein, Anfang nächsten Jahres folgt dann die Inbetriebnahme.

Auch neben diesem neuen Großauftrag blickt Daimler Buses zufrieden auf die Geschäftsentwicklung in Lateinamerika. So konnte der Absatz hier ohne Berücksichtigung von Mexiko im dritten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1.200 Einheiten auf insgesamt 4.600 Einheiten gesteigert werden. Diesen Trend führt das Unternehmen auf die gestiegene Nachfrage nach Fahrgestellen in Brasilien zurück.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.