Umweltbonus für E-Autos

Fast jeder zweite Antrag für Streetscooter

Foto: Streetscooter

Ein kleines Start-up lässt Mercedes, Nissan und Co. hinter sich. Beim Umweltbonus ist der Lieferwagen Streetscooter stark gefragt.

Die Elektroautoprämie war im September stark gefragt. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zählte 4.936 Anträge – zweithöchster Wert seit Einführung des sogenannten Umweltbonus. Für reine E-Autos gingen 4.241 Anträge ein, rund 43 Prozent davon entfielen auf den Elektrotransporter Streetscooter. Der Lieferwagen war ursprünglich lediglich bei der Deutschen Post im Einsatz, wird seit kurzem aber auch an Dritte verkauft. Mit bislang insgesamt 6.644 Anträge landet das Aachener Start-up Streetscooter in der BAFA-Statistik der Hersteller mit den meisten Anträgen mittlerweile auf Rang fünf hinter BMW (13.910 Anträge), VW (11.986 Anträge), Smart (9.501 Anträge) und Renault (9.017 Anträge).

Insgesamt sind seit der Einführung der Prämie im Sommer 2016 bislang 80.274 Anträge gestellt worden. Davon entfielen 48.752 auf reine E-Autos, 30.552 auf Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge. Insgesamt stünde Geld für 300.000 bis 400.000 Autos zur Verfügung.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.