Schließen

Tunnelbau

Grüne fordern sorgfältige Planung

Alpentransit Foto: Andreas Techel

Die Grünen fordern angesichts von Kosten- und Terminproblemen bei großen Tunnelbauten in Deutschland mehr Sorgfalt bei der Planung.

"Die bisherige Vorgehensweise "Erst Preise schönen, dann Projekt beginnen, dann Kosten zugeben" hat ausgedient", sagte der Vorsitzende des Bundestags-Verkehrsausschusses, Anton Hofreiter (Grüne), der Nachrichtenagentur dpa. Notwendig sei von Anfang an eine detaillierte und transparente Kalkulation, die Risiken einbeziehe.

Hintergrund sind Schwierigkeiten etwa beim City-Tunnel in Leipzig, dessen Baukosten von ursprünglich 572 Millionen auf voraussichtlich rund 960 Millionen Euro steigen dürften. Verzögerungen gibt es nach einer Übersicht der Grünen auch bei anderen geplanten Tunnelprojekten, beispielsweise für die S-Bahnlinie S21 in Berlin. Gerade bei Tunnel-Vorhaben seien ausreichende Risikobudgets nötig, weil geologische Schwierigkeiten sich nicht in allen Fällen vorhersehen ließen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who 2018
WiW Nutzfahrzeuge 2018 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.