Schließen

trans aktuell-Symposium Automobillogistik In den Zukunftsmodus schalten

Foto: Thomas Küppers

Aus dem Krisen- in den Zukunftsmodus schalten: Um Trends und Strategien geht es beim trans aktuell-Symposium Automobillogistik am 9. März 2023 beim Trailerhersteller Schmitz Cargobull in Altenberge.

Ein Riesen-Transformationsprozess im Hinblick auf die Antriebswende und neue Mobilitätsideen, noch nie gekannte globale Lieferkettenprobleme, Digitalisierung und Nachhaltigkeit: Das sind die großen Themen in der Automobilindustrie.

Trends und Entwicklungen in der Automobillogistik

Ein Blick in diese Zukunft wirft das trans aktuell-Symposium Automobillogistik am Donnerstag, 9. März. Gastgeber dieser Veranstaltung ist der Trailerhersteller Schmitz Cargobull in Altenberge. Von den Entwicklungen sind auch die Automobillogistiker betroffen, etwa im Hinblick auf eine Umstellung in den Produktions- und Logistikprozessen bis über stillstehende Produktionsbänder oder auch neue Beschaffungswege – Herausforderungen für alle Automotive-Akteure. Gefragt sind resilientere Lieferketten, effizientere Prozesse und mehr Flexibilität. Boris Billich, Vertriebsvorstand des Trailerherstellers, eröffnet den Reigen der Vorträge mit einem Einblick in die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung aus Sicht eines Herstellers.

Wo investieren die Hersteller künftig?

Manuel Kallweit, Leiter der Abteilung Economic Intelligence & Volkswirtschaft beim Verband der Automobilindustrie (VDA) in Berlin wird anschließend Auskunft darüber geben, wie aktuell die Lage der Automobilhersteller aussieht und welche Innovationen und vor allem Investitionen zu erwarten sind.

Zukunftsfähige Gebietsspedition

„Krise und kein Ende – hat die Automotive-Logistik noch eine Zukunft?“, so die Frage, die sich viele nicht zuletzt angesichts der Lieferkettenprobleme der vergangenen drei Jahre stellen. Eine Antwort darauf versucht Christoph Stürmer, Automotive-Experte und Partner in der Unternehmensberatung Vindelici Advisors aus Frankfurt am Main, zu finden. Anschließend nimmt Prof. Dr. Stephan Freichel, Professor für Distributionslogistik an der Technischen Hochschule Köln, vor allem die automobile Gebietsspedition und ihre künftigen Entwicklungsperspektiven unter die Lupe. „Zukunft Automobillogistik: Das müssen Sie wissen“ heißt nicht umsonst der Titel des Symposiums, und am Nachmittag warten vor allem Praxisberichte auf die Teilnehmer.

BMW Group: CO2-Reduzierung in der Lieferkette

Aus Verlader-Sicht referieren Dr. Benedikt Anderhofstadt, der sich bei der BMW Group um Logistikplanung und Technologieentwicklung sowie um Innovationen im Rahmen der Green Transport Logistics Strategie kümmert, sowie seine Kollegin Stefanie Blatner von der Planung Standortlogistik München. Beide berichten über das Ziel der CO2-Reduzierung in der Lieferkette. Hier können auch Logistiker punkten, denn bei der Dekarbonisierung der Wertschöpfungs- und Lieferkette ist das entsprechende Know-how gefragt. Fortgesetzt wird das Thema Lieferkette durch Martin Schweizer, Direktor Business Development & Consulting der Euro-Log, der zeigt, wie modulare IT-Lösungen hier helfen können.

Erfolgsfaktoren für mittelständische Logistiker

Aus der Sicht eines Mittelständlers berichtet nachfolgend Erwin Stöhr, Geschäftsführer der Stöhr Logistik aus Rottenacker, über die Erfolgsfaktoren im Umgang mit Kunden aus der Automobilbranche. Und auch Gastgeber Schmitz Cargobull hat weitere Themen im Blick, die Automobillogistiker umtreiben, etwa das Thema Datenoffenheit. Was die Lösung TrailerConnect-Data dazu beitragen kann, berichtet den Teilnehmern Søren Danielsen, Manager Digitale Solutions. Auch beim Trailer angesiedelt ist das Thema Ladungssicherung. Wie hier ein Effizienzbooster erreicht werden kann, darüber informiert Michael Grosch vom Ladungssicherungsspezialisten allsafe aus Engen.

Interesse? Die Anmeldung erfolgt hier. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an: veranstaltung@etm.de.

Mehr Informationen finden sich außerdem unter eurotransport.de/tasymposien.

Download trans aktuell-Symposium Automobillogistik (PDF, 2,27 MByte) Kostenlos
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2023
Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2023

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.