Schließen

Stückgutkooperation

IDS steigert Umsatz und Sendungszahl

IDS Stückgutkooperation Foto: IDS

Die Stückgutkooperation IDS mit Sitz in Kleinostheim hat 2013 ihren Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 1,7 Prozent auf 1,74 Milliarden Euro gesteigert.

Nach Angaben des Unternehmens hat die Kooperation insgesamt 11,3 Millionen Sendungen transportiert. Das ist laut IDS ein Plus von 0,8 Prozent. Damit haben laut IDS 5.900 Mitarbeiter an 45 Standorten der im IDS kooperierenden Unternehmen bundesweit 2,5 Millionen Tonnen Güter bewegt. Die Sendungszahl innerhalb Deutschlands stieg auf 9,4 Millionen. Das entspricht einem Plus von 200.000 Sendungen.

International ging die Sendungszahl auf 1,9 Millionen Sendungen zurück

Im internationalen Stückgutgeschäft verzeichnet das Unternehmen ein leichtes Minus. Laut IDS ging die Sendungszahl von 2 Millionen auf 1,9 Millionen Sendungen zurück. Dafür sei vor allem die wirtschaftliche Situation in Griechenland, Italien, Portugal und Spanien verantwortlich gewesen. Für das laufende Jahr erwartet IDS einen anziehenden Markt. "Drei bis fünf Prozent Wachstum bei Mengen und Umsatz sind möglich und durchaus realistisch", sagt Geschäftsführer Dr. Michael Bargl.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.