Retten und Bergen

EMPL auf der IAA 2018

EMPL präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 ein schweres Bergefahrzeug sowie einen Sanitätskoffer. Foto: EMPL

Am neuen Stand in Halle 24 werden die Österreicher wieder eine kleine, aber feine Auswahl ihrer Sonderfahrzeuge präsentieren.

Unter dem Slogan „Your vision - our challenge!“ will sich EMPL als Sonderfahrzeughersteller und kompetenter Partner für spezielle Transportlösungen in Szene setzen. Die präsentierten Fahrzeuge werden, ähnlich wie in den Vorjahren, aus den Bereichen zivile sowie militärische Rettung und Bergung stammen. Sie sind bis ins Detail auf die Anforderungen der jeweiligen Anwender abgestimmt und geben einen guten Überblick über das Portfolio des Zillertaler Traditionsbetriebes.

Schweres Berge- und Abschleppfahrzeug EH/W 200 Bison

Der ADAC-Mitgliedsbetrieb Autohilfe Postupka aus Neckarsulm ist ein treuer EMPL-Kunde und seit über 40 Jahren im Berge- und Abschleppbereich tätig. Er wird das auf der IAA ausgestellte schwere Bergefahrzeug Bison, basierend auf einem MAN TGS 35.500 8X4 BB, nach der Messe erhalten.

Foto: EMPL

Am Hubarm sind zwei Hydraulikwinden mit flexiblem Seil und jeweils 20 Tonnen Zugkraft verbaut. Über eine Funkfernsteuerung sind der Haupt- und Knickarm sowie der Ausschub und die Winden bedienbar. Zusätzlich verfügt das Fahrzeug über eine 10-Tonnen-Winde am Hilfsrahmen mit Umlenkrolle, Zug nach rechts und einem 60-Meter-Seil. Der Bergearm ist teleskopierbar. 3 Tonnen Ballastgewicht an der Fahrerhauskabine bringen das Gewicht beim Abschleppvorgang auf die beiden vorderen Achsen. Das KLT-beschichtete Abschleppzubehör umfasst eine Abschleppbrille sowie mehrere Hubgabeln, Bolzen, Ketten, Umlenkrollen, Schäkel, Sicherungsgurte sowie ein Abschleppauge und eine Abschleppstange. Für zusätzliche Sicherheit ist der Flyer ausfahrbar. Eine integrierte Bird-View-Kamera ermöglicht eine vollständige Rundumsicht.

Halle 24 Stand E21

Sanitätsaufbau für Unimog U 4023

Im Olivgrün des Heeres ist der Sanitätskoffer lackiert, den EMPL für die IAA auf dem Fahrgestell des Mercedes-Benz U 4023 mit Euro-6-Motor montiert hat: die moderne Variante des altbewährten Sanitäts-Unimog, wie er auch bei der Bundeswehr als Krankenkraftwagen (KrKw) eingesetzt wird.

Foto: EMPL

Äußerlich gewohnt kompakt, bietet der Aufbau im Inneren die nötige Ausstattung für den liegenden Transport eines Schwerverletzten: Heizung, Klimaanlage, Patiententisch, Sitze für Notarzt und Sanitäter, Stauräume für medizinische Standardausrüstung, Sauerstoff-Gaswarngerät, Halterungen für Schaufeltrage, Vakuummatratze, Sauerstoffflaschen, Beatmungsgerät, Deckensatz, Kreislaufüberwachungseinheit etc.

Weitere EMPL-Aufbauten

Neben diesen beiden Sonderfahrzeugen werden laut EMPL weitere Spezialaufbauten an den Ständen von Partnerunternehmen zu entdecken sein. So in Halle 27, am Stand der Firma Pema: Hier befindet sich ein weiteres schweres Bergefahrzeug auf einem Volvo FH 16 8x4 B/L Chassis. Das Fahrzeug verfügt über eine 20t Winden sowie die Möglichkeit einer Nachrüstung für eine zweite Winde. Die Staukästen sind aus Edelstahl, der integrierte Flyer ausfahrbar. Die Schleppstange ist für 32 Tonnen ausgelegt.

Und Mercedes-Benz wird auf dem Freigelände unter anderem einen Gerätewagen Logistik für die Freiwillige Feuerwehr Heilbronn präsentieren, mit EMPL-Aufbau auf Chassis des Unimog U5023. Das Fahrzeug ist als Pritschen-Lkw mit Bordwänden und Planenaufbau ausgeführt. Um den geforderten Böschungswinkel zu ermöglichen, wurde im Heck statt einer Ladeborwand ein Hecklift mit 1.500 kg Hubkapazität verbaut sowie ein High-Performance-Ladekran mit hydraulischer Seilwinde am Knickarm hinter dem Fahrerhaus. Eine Seilwinde mit 70 kN Seilzugkraft und 45 Metern Seilnutzlänge ist am Fahrerhaus angebracht. Der Pritschenaufbau ist für vier Rollcontainer ausgelegt.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.