Schließen

Sicherheit im Fokus: Lkw vs. Rad

Moderne Technik, mangelnde Rücksicht

Neuer Mercedes-Benz Actros mit MirrorCam 

New Mercedes-Benz Actros with MirrorCam Foto: © Daimler Truck AG 7 Bilder

Meldungen über Unfälle zwischen rechts abbiegenden Lkw und geradeaus fahrenden Radfahrern reißen nicht ab. Moderne Abbiegeassistenten können diese Unfälle verhindern – aber nicht in jedem Fall.

Der Unfall Mitte Mai in Berlin-Mitte war gewissermaßen typisch: Morgens um sechs Uhr bog ein Betonmischer rechts ab, eine Frau wurde dabei erfasst und unter den Hinterachsen eingeklemmt. Sie kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Zuvor in diesem Jahr waren bereits zwei Radfahrerinnen in Berlin von abbiegenden Lkw tödlich verletzt worden. In der Politik wurden sofort wieder Rufe laut, Lkw ohne Abbiegeassistenten die Einfahrt in die Innenstädte zu verbieten. Der Kommentator einer Berliner Zeitung forderte sogar einen verpflichtenden Beifahrer im Lkw, da zwei Paar Augen besser sehen würden als ein Fahrer allein. Ansonsten waren die Reflexe wie immer: Die Schuld trägt, aufgrund der Rechtslage, allein der Lkw-Fahrer.

Radfahrer als häufiger Unfallverursacher

"Mobilität ist ein Grundbedürfnis, und ohne Transportdienstleistung sähe unser tägliches Leben nicht so aus, wie wir es schätzen", sagt Dr. Stephan Brucker, Geschäftsführer der gleichnamigen Spedition aus Aalen mit 240 Lkw, die oft in Innenstädten unterwegs sind – zum Glück bislang ohne Unfälle. "Die Lobby des Lkw ist denkbar schlecht, und somit werden der Lkw und dessen Fahrer auch überwiegend als Gefahr für den Radfahrer gesehen und nicht der Radfahrer als häufiger Unfallverursacher durch eine nicht vorausschauende Fahrweise. Man begibt sich immer gerne in die Opferrolle, bevor eine Selbstreflexion stattfindet."

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Login über DEKRA.net Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Login im DEKRA.net
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.